Wieder auf Erfolgskurs

Riverkings können zwei erfolgreiche Spiele verbuchen: 4:3 gegen Miesbach, 5:4 gegen Füssen

1 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
2 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
3 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
4 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
5 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
6 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
7 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3
8 von 41
Der HCL gewann das Spiel gegen Miesbach mit 4:3

Landsberg – Am vergangenen Wochenende standen für die Riverkings zwei wegweisende Spiele gegen den TEV Miesbach und den EV Füssen auf dem Programm. Nach etwas schwankenden Leistungen zu Saisonbeginn wollte man sich mit zwei guten Spielen weiter stabilisieren und so den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht verlieren. Beides gelang den Landsbergern durch zwei gute kämpferische Leistungen. Gegen die Jungs vom TEV Miesbach gewannen die HCLer mit 4:3 und gegen Füssen setzte man sich mit 5:4 durch.

Zunächst gastierte am letzten Freitag der TEV Miesbach mit dem ehemaligen Landsberger Spieler Bohumil Slavicek im Landsberger Eisstadion. Trotz eines starken Beginns in den ersten Minuten geriet man vor knapp 700 Zuschauern in der ersten Unterzahlsituation mit 0:1 in Hintertreffen. Sofort machte sich die Unsicherheit der ersten Spiele wieder bemerkbar. Allerdings gelang es diesmal trotz eines weiteren Gegentreffers im ersten Drittel die etwas defensivere Spielausrichtung beizubehalten. Ebenfalls ließ man sich von einigen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen nicht aus dem Konzept bringen und so gelang, nach einem weiteren Treffer zum 0:3 in der 36. Minute der Anschlusstreffer durch Mika Reuter. Er fälschte vor dem Tor stehend einen Schuss von Sven Curmann unhaltbar ab. Zu diesem Zeitpunkt zeigte der HC Landsberg bereits eine starke Leistung und erarbeitete sich Chance um Chance.

In der 40. Minute wurde das Team schließlich dafür belohnt: Dejan Vogl traf zum 2:3. Kurz nach Beginn des letzten Drittels sorgte Tyler Wiseman dann für den Ausgleich. Er fuhr einen Konter, wartete geschickt auf Daniel Menge, der wie aus dem Lehrbuch vor dem Tor kreuzte, so den Verteidiger beschäftigte und dem Torwart die Sicht versperrte. Der platzierte Schuss landete unhaltbar in den Maschen.

Die Riverkings kämpften bis zum Schluss, teilweise in doppelter Unterzahl, und konnten so das Unentschieden über die Zeit retten. Die anschließende Verlängerung endete torlos und so musste das Penaltyschießen entscheiden. Für den HCL trafen Dennis Sturm und Tyler Wiseman und auf Miesbacher Seite lediglich Bohumil Slavicek. So konnte sich die Mannschaft über zwei gut erspielte und erkämpfte Punkte freuen.

Am Sonntag stand dann schon das nächste Auswärtsspiel an. Diesmal hieß der Gegner EV Füssen. Vor gut 1.000 Zuschauern legten die Riverkings los wie die Feuerwehr. Nach nur 51 Sekunden traf Dennis Sturm zum 0:1, nach zwei Minuten und einer Sekunde Dejan Vogl in Überzahl zum 0:2 und nach drei Minuten 27 Sekunden netzte Thomas Fischer freistehend zum 0:3 ein. Nach diesem starken und dominanten Beginn sahen die Zuschauer ein schnelles Bayernligaspiel, in dem sich die Landsberger, im Vergleich zu den letzten Spielen, in der Defensive deutlich stabiler zeigten. Mit dem Füssener Anschlusstreffer zum 1:3 durch Wood ging es in die erste Pause.

In der 34. Minute folgte dann die „Daniel Menge Show“. In doppelter Unterzahl eroberte er sich klug die Scheibe, lief alleine auf das Tor der Füssener, wurde dabei zwar beim Schuss behindert, brachte die Scheibe aber so auf das Tor, dass Wiseman den Abpraller zur 2:4-Führung verwerten konnte.

In der 38. Minute erhöhte Dejan Vogl auf 2:5, das war auch der Stand zur zweiten Drittelpause. Im letzten Drittel traf zwar der EVF noch zwei Mal, die Riverkings erkämpften sich aber den verdienten ersten Auswärtssieg in der regulären Spielzeit.

Auch interessant

Meistgelesen

Schupp und Hagenmeyer sind Jugendmeister der 29er Skiff
Schupp und Hagenmeyer sind Jugendmeister der 29er Skiff
DJK U16m gewinnt mit 70:63 erstes Spiel der Saison
DJK U16m gewinnt mit 70:63 erstes Spiel der Saison
HCL-Goalie David Blaschta hält den Sieg fest in der Fanghand
HCL-Goalie David Blaschta hält den Sieg fest in der Fanghand
Der TSV Landsberg nimmt bei Türkspor Augsburg drei Punkte mit
Der TSV Landsberg nimmt bei Türkspor Augsburg drei Punkte mit

Kommentare