Starker HCL-Sieg

Entscheidung in letzter Minute

+
HCL-Goalie Michael Falkenberger präsentierte sich gegen Tabellenführer Pfronten in Bestform. Hier pariert er einen Schuss von Pfrontens Adrian Hack (11).

Landsberg – Es gibt sie viel zu selten, diese Tage, an denen alles passt – der HC Landsberg aber hat gegen Pfronten einen davon erwischt. In einer hochklassigen, packenden und zum Schluss drama­- tischen Partie bezwang er am Freitag den EV Pfronten verdient mit 4:3 (2:1, 0:0, 2:2).

Der Tabellenführer der Eishockey-Landesliga Süd/West hatte vor der Partie erst eine Niederlage aus 17 Spielen auf dem Konto, agierte gegen die glänzend aufgelegten Riverkings aber zunächst gar nicht souverän. Offensichtlich waren die Allgäuer vom Schwung der Landsberger überrascht – der HCL legte einen furiosen Spielbeginn hin, was sich dann endlich einmal auch im Ergebnis bemerkbar machte. Schon nach 20 Sekunden schlug es zum ersten Mal hinter Danny Schubert im Pfrontener Tor ein, Geuß und Klemm hatten für viel Wirbel vor dem Gehäuse gesorgt, die Gäste brachten die Scheibe einfach nicht mehr weg.

HCL-Siegtor in letzter Minute

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare