Neuzugang beim HC Landsberg:

Hayden Trupp stürmt mit den Riverkings in die Oberliga

+
Das HCL-Präsidium und Teammanager Michi Oswald (rechts) sind zufrieden mit dem Neuzugang: Hayden Trupp stürmt in der nächsten (Oberliga-)Saison für die Riverkings.

Landsberg – Aufrüsten für die Oberliga: Der HC Landsberg nimmt zur neuen Saison den US-Amerikaner Hayden Trupp unter Vertrag. Der 28-jährige Stürmer wechselt aus Königsbrunn zu den Riverkings. Das hat das HCL-Präsidium am Montagabend offiziell bekanntgegeben.

In Königsbrunn spielte Trupp seit der Saison 15/16 und erar­beitete sich den Ruf als äußerst zuverlässiger Scorer. In der vergangenen Spielzeit kam er in der Bayernliga auf einen Punkteschnitt von 2,16 und war damit einer der zwei schnittgleichen Topscorer seines Teams.

Hayden Trupp stammt aus dem gleichen Universitätsteam (University of Alaska-Anchorage, NCAA Div.1) wie Rosenheims neuer Importspieler Curtis Leinweber. Der Neuzugang nimmt bereits am Sommertraining der Riverkings teil. Hier zeigt sich, dass der Nordamerikaner körperlich bereits in blendender Verfassung ist und hart für seine erste Oberliga-Saison arbeitet. Er wird mit der Nummer 43 auflaufen.

Höheres Niveau

Befragt nach seinen Vorsätzen für die neue Saison, äußerte sich Trupp vor dem jüngsten Training: „Ich will dem Team natürlich mit Punkten auf dem Eis helfen. Darüber hinaus wollen wir schnell unser Hockey dem Tempo, der Taktik und der Struktur in einer höheren Liga anpassen. Dabei will ich gerne meine Erfahrungen aus Nordamerikas höchster Uni-Liga einbringen. Dort wurde auch viel Wert auf Taktik und System gelegt.“

HCL-Vize-Präsident Gerhard Petrussek zeigte sich froh über die Verpflichtung: „Hayden ist ein schneller Skater und hat richtig gute Hände.“ Der Wunschspieler von Coach Fabio Carciola habe eine super Spielübersicht und sehr gutes Spielverständnis, damit werde er der Mannschaft in vielen wichtigen Situation weiterhelfen können, so der Sportchef weiter.

Training auf Hochtouren

Unterdessen läuft das Sommertraining aller HCL-Teams auf Hochtouren. Nachdem nun wieder in größeren Gruppen trainiert werden darf, läuft die Vorbereitung bis auf die Abstands- und Hygienevorschriften auch fast in gewohnter Art und Weise. Die Konzepte des Trainerteams rund um den hauptamtlichen Nachwuchscoach Marcel Juhasz zielen hier auf Ausdauer, Schnellkraft, Koordination, und Schnelligkeit ab.

Auch interessant

Meistgelesen

Hitze und wenig Personal: die ersten Testspiele des TSV Landsberg
Hitze und wenig Personal: die ersten Testspiele des TSV Landsberg

Kommentare