Schluss mit Curb und Quarterpipe

Skateanlage am Inselbad muss der Lechsteg-Baustelle weichen

+
Da geht sie hin: Wegen der Vorbereitungsarbeiten für die Lechsteg-Baustelle muss die Skateanlage weichen.

Landsberg – Die Skateanlage beim Inselbad wird jetzt schon von einigen Jugendlichen vermisst. Sie muss abgebaut werden, damit die Vorbereitungen für die Lechsteg-Bauarbeiten im September starten können. Beispielsweise ein Weg zur Baustelle. Ob die Anlage an ihrem alten Platz wieder aufgebaut wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Auch wenn es erst im September losgeht: Abgebaut werden musste jetzt, da später bei dem Kranunternehmen zu wenig Personal gewesen wäre, informiert Pressesprecher der Stadt Andreas Létang. Vorerst werde die 2001 gebaute Anlage eingelagert. „Es hat sich kein geeigneter Platz für einen Interims-Standort gefunden“, so Létang, obwohl man mehrere Alternativen angedacht habe. Zum Beispiel der ehemalige Spielplatz in der Max-Frießenegger-Straße. Aber dafür hätte man erst einen geeigneten Asphalt aufbringen müssen. Und der Lärm der skatenden Jugendlichen hätte wahrscheinlich zu Problemen geführt. Bei der Planung für das neue Jugendzentrum habe Oberbürgermeister Mathias Neuner aber angeregt zu überdenken, wie sich ‚skatebare‘ Elemente in die Gestaltung der dortigen Außenflächen aufnehmen lassen könnten.

Momentan steht in Landsberg nur die Skateanlage am Jugendplatz in Erpfting zur Verfügung.Oder die Anlage im Kauferinger Sportzentrum. Beides nicht wirklich um die Ecke. Ob die Landsberger Skate-Anlage wieder am bisherigen Standort aufgebaut werde, hänge von der Gestaltung des „neuen Altstadtzugang am Inselbad ab, zu der es ja auch eine Bürgerbeteiligung geben wird“, informiert Létang. Im Moment gehe man aber davon aus, dass nach Bauabschluss die Anlage wieder dort Platz finden werde.

Zu bieten hatte die Skateanlage laut total-lokal.de „1 Bank Hip Höhe 1,25, 1 Pyramide Höhe 1,00, 1 Quarterpipe 1,50, 1 Quarterpipe Höhe 1,20, 1 Rail, 1 Curb Höhe 0,40, 1 Asphaltanlage, 1 Holzterrasse“. Und auch „1x Perfekter Curb. Nur das Curb ist eine Reise wert“, wie auf skatemap.de zu lesen ist. Wer sich fragt, was ein Curb ist: ein länglicher Block mit Kanten, auf denen man Slides (mit dem Board-Deck drüberrutschen) oder Grinds (mit einer oder zwei Achsen drüberrutschen) fährt.

Unter dem Portal yelp.de taucht die Skateanlage Landsberg unter den Top Ten Skateparks „in der Nähe von Landsberg am Lech, Bayern“ allerdings erst gar nicht auf.

Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Bobby-Car-Rennen Schöffelding: "Blue Angel Racing Team" gewinnt 
Bobby-Car-Rennen Schöffelding: "Blue Angel Racing Team" gewinnt 
Coach Hermann Rietzler wirft bei Bayernligist Landsberg hin
Coach Hermann Rietzler wirft bei Bayernligist Landsberg hin
Startschuss für den MTV Dießen
Startschuss für den MTV Dießen
Bogenschütze Horst Borchert glänzt mit EM-Titel und Weltrekord
Bogenschütze Horst Borchert glänzt mit EM-Titel und Weltrekord

Kommentare