Sportkolumne „Ganz nah dran“

Ein Traum in Schwarz-Gelb

BVB-Lui aus Pürgen
+
BVB-Lui aus Pürgen beim DFB-Pokalfinale
  • Thomas Ernstberger
    VonThomas Ernstberger
    schließen

Ein DFB-Pokalsieger aus Issing – dieser große Traum von Julian Nagelsmann ging nicht in Erfüllung. Der künftige Bayern-Trainer verlor mit RB Leipzig das Finale gegen Borussia Dortmund mit 1:4, muss sich damit ohne nationalen Titel von den Sachsen verabschieden. Man muss aber kein Hellseher sein, um zu prophezeien, dass der gebürtige Landsberger in den nächsten fünf Jahren mit den Bayern den Pokal und/oder die Meister­schale holen wird.

Große Enttäuschung und Nagelsmann-Frust also in Leipzig, riesiger Jubel dagegen nach dem Dortmunder Pokalsieg in einer kleinen Gemeinde nahe Landsberg. Denn in Pürgen gibt es tatsächlich eine schwarz-gelbe „Kolonie“ – eine Familie, die komplett aus eingefleischten BVB-Fans besteht. Sogar Lui, der zwei Jahre alte Labrador, liegt bei wichtigen Spielen mit Dortmund-Schal vorm Fernseher (Foto). „Mein Vater ist Borusse, von ihm habe ich das Dortmund-Gen geerbt. Jetzt bin ich Borusse, meine Frau Gabi, unser Sohn Daniel, seine Freundin Nathalie und unsere Tochter Laura sind es natürlich auch“, erzählt mir Roland Jais. Und er erklärt mit einem Schmunzeln: „Wir laufen halt nicht dem Haufen hinterher – nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom.“ Außerdem sympathisiert sie ganze Pürgener Familie mit dem TSV 1860 München, für den Daniel in der Jugend spielte. Der Papa: „Da kannst du natürlich kein Bayern-Fan sein.“

Die Liebe zur Borussia wäre – sofern das überhaupt möglich ist – vielleicht noch größer, hätte vor zehn Jahren der Wechsel von Daniel Jais ins Ruhrgebiet geklappt. Der war damals Top-Stürmer in der A-Jugend der Münchner Löwen, dort habe ich ihn mehrfach spielen gesehen. Borussia Dortmund hatte den gebürtigen Landsberger auf dem Zettel. Aber ein verschlepptes Pfeiffersches Drüsenfieber ließ den Traum von einer großen Profi-Karriere letztlich platzen.

Schwarz-Gelb bleibt trotzdem Trumpf im Hause Jais. Und Lui drückt weiter fest die Pfoten...

Auch interessant

Kommentare