Erste Punkte gesichert

HCL startet mit Sieg und Niederlage in Verzahnungsrunde

+
Gegen den EV Füssen (hier: Archivfoto) konnte der HCL seine ersten drei Punkte in der Verzahnungsrunde Oberliga Süd sichern.

Landsberg – Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten am Wochenende die Riverkings in die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd. Gegen die Bad Kissinger Wölfe war nur ein 3:6 drin aber noch am gleichen Wochenende zeigten die Landsberger gegen den EV Füssen wieder Topleistungen. Belohnung: 3:2.

Beim Auswärtsspiel in Bad Kissingen verschliefen die Riverkings zunächst den Start und so stand es bereits kurz nach Beginn 1:0 für die Hausherren. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels mühte man sich zwar ins Spiel zu finden, dies gelang allerdings nur teilweise und so erhöhten die Franken, nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Michael Fischer, sogar auf 4:1.

Dem Neuzugang Fabio Carciola gelang Sekunden vor der Pause der Treffer zum 2:4 aus Sicht der Landsberger. In der Folge kam der HCL dann deutlich besser ins Spiel, erarbeite sich Chance um Chance und so traf abermals Michael Fischer zum 3:4-Pausenstand nach dem zweiten Drittel.

Zu Beginn des letzten Drittels drückten die Riverkings massiv auf den Ausgleich, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Im Gegenteil, ein unglücklich abgefälschter Schuss fand den Weg ins Landsberger Tor und so sicherte sich Bad Kissingen durch ein Empty-Net Goal schließlich den 3:6-Erfolg.

Vor heimischer Kulisse zeigte der HC Landsberg eine konzentrierte und kämpferisch starke Leistung im Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer EV Füssen. In einem temporeichen Spiel zeigten die Riverkings vor allem in der Defensive eine starke Leistung, trotzdem gerieten sie durch einen vom Schiedsrichter unglücklich eingeleiteten Konter in der 7. Minute mit 0:1 in Rückstand.

Im zweiten Drittel kassierten die Landsberger einige umstrittene Strafzeiten und so konnte Füssen in der 27. Minute auf 0:2 erhöhen. In dem weiter ausgeglichenen Spiel erarbeiten sich die Riverkings immer wieder gute Chancen und so konnte Tyler Wiseman in der letzten Minute vor der Drittelpause innerhalb von 20 Sekunden auf 2:2 erhöhen.

In der 54. Minute ließ Thomas Fischer bei einem platzierten Schuss in den Winkel dem stark agierenden Füssener Goalie Jorde keine Chance und erhöhte auf 3:2. Die Riverkings retteten diesen Vorsprung über die Zeit und konnten sich so die ersten drei Punkte in der Verzahnungsrunde sichern.

Am kommenden Freitag, 18. Januar, steht zunächst das Auswärtsspiel gegen den Oberligaabsteiger TEV Miesbach auf dem Programm, bevor es am Sonntag, 20. Januar, um 17 Uhr im heimischen Stadion zum Derby gegen den EHC Königsbrunn kommt.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach herber Niederlage gegen Füssen sichert sich HCL zwei Punkte gegen Bad Kissingen
Nach herber Niederlage gegen Füssen sichert sich HCL zwei Punkte gegen Bad Kissingen
Red Hocks kämpfen am Wochenende um Klassenerhalt
Red Hocks kämpfen am Wochenende um Klassenerhalt
Beste Saisonleistung der HSB reicht nicht zum erhofften Sieg
Beste Saisonleistung der HSB reicht nicht zum erhofften Sieg
Skijöring: Sieger des Lech-Zugspitzpokals stehen fest
Skijöring: Sieger des Lech-Zugspitzpokals stehen fest

Kommentare