Lokale Paddler vorne

+
Erfolgreiche Lokalmatadorinnen: Die Damen aus dem Steinlechner Team fuhren auf die Plätze 1, 2, 4 und 7.

Utting – So ziemlich alles, was in der deutschen SUP-Szene Rang und Namen hat, ging kürzlich beim Steinlechner-Cup im Uttinger Strandbad an den Start. Knapp 70 Teilnehmer aus insgesamt neun Nationen stellten sich einem spannenden Kräftemessen.

Auf dem 10 Kilometer langen Dreiecks-Parcours kämpften die Teilnehmer um jeden Meter. Den spannenden Zielsprint gewann mit einer Zeit von 1:00:48 schließlich knapp der österreichische SUP Profi Peter Bartl vor seinem Team Kollegen Peter Weidert aus Deutschland. Dritter wurde der ehemalige Canadier-Weltmeister Stephan Stiefenhöfer. 

Bei den Damen gewann die Amerikanerin Carol Scheunemann aus dem Steinlechner Renn-Team vor ihrer Teamkollegin Erna Stangl aus Utting und der viertplatzierten Sina Entzminger. Dazwischen die Österreicherin Geli Kinzl auf Platz 3. Vor einer traumhaften Kulisse und bei toller Stimmung feierte die SUP Szene im Strandbad mit dem Steinlechner Cup ihren Saisonauftakt. Für den Kurs mussten die Paddler drei Mal einen Parcours umrunden, dessen erste Tonne und dann auch das Ziel direkt vor dem Sprungturm im Strandbad lagen. 

Aussteller aus SUP Branche stellten Material zum Testen und Ausprobieren, so dass Besucher und Branchen-Neulinge nicht nur als Zuschauer ihren Spaß am Wasser hatten. „1000 Euro Preisgeld waren sicherlich ein schmackiger Anreiz für die Fahrer. Ohne unsere lokalen Veranstaltungspartner, wie zum Beispiel Ammertaler Alpin Mineralwasser und dem Autohaus Schweiger aus Utting oder der Frisch GmbH aus München, hätten wir das nicht geschafft“, bedankte sich Dominik Entzminger von der Steinlechner Bootswerft als Veranstalter des Rennens. „Mit dem Strandbad haben wir eine tolle Location für eine solche Sportveranstaltung, super publikumswirksam und dank dieser einmaligen Lage eine super Basis für die gute Stimmung“.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung
X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter

Kommentare