Die Bundesliga kommt

Stockschützen Penzing bereiten sich auf Saison vor

+
Ab dem 13. April wird‘s spannend: Für die Penzinger startet die Bundesligasaison.

Penzing – Es ist deutlich erkennbar, dass sich am Penzinger Sportplatz etwas bewegt. Seit vergangenem Samstag strahlt erneut das weiße Festzelt über den Pflasterbahnen der Stockanlage. Denn am 13. April startet die Bundesligasaison.

Bevor ab dem 13. April mit dem Heimspiel gegen den EC EBRA Aiterhofen die Bundesligasaison eingeläutet wird, hat das Quintett um Nationalspieler Matthias Peischer noch eine intensive Trainingsarbeit vor sich: Viermal wöchentlich wird der Penzinger Bundesligakader trainieren, um für die kommenden Aufgaben gut gewappnet zu sein.

Bereits am kommenden Sonntag wird es ein Testspiel in der Penzinger Bundesliga-Arena geben. Mit dem TSV Peiting haben sich die Penzinger nicht nur eine echte Spitzenmannschaft, sondern auch den Lokalrivalen zum Derby geladen. Alle Stocksportfans können bereits hier auf Ihre Kosten kommen. Anpfiff im Penzinger Festzelt ist um 15 Uhr. Besonders interessant wird sein, wie die Peitinger den prominenten Abgang von Thomas Rapp-König, der künftig seinen Eisstock für den TSV Kühbach spielt, kompensieren. Die Penzinger können dahingegen aus dem vollen schöpfen. Mit Matthias Peischer und Florian Lechle stehen derzeit zwei amtierende Europameister auf der Penzinger Bahn. Und mit Michael Wurmser und Stephan Ruile ergänzen zwei absolute Routiniers Penzings Bundesliga Quartett. Hinter der Bande ist Bernd Huttner erster Ersatz und wird das Team, wenn notwendig, mit allen Kräften unterstützen. Bereits in der vergangenen Saison konnten die Penzinger gegen den TSV Ihren einzigen Heimsieg verbuchen. Dennoch gewannen die Peitinger die Vorrunden-Gruppe und zogen weiter bis ins Finalfour.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus
Landsberg
Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus
Corona bremst Rennfahrer »Lucky Luc« aus
Riverqueen Kathi Häckelsmiller bei der WM in Kanada
Landsberg
Riverqueen Kathi Häckelsmiller bei der WM in Kanada
Riverqueen Kathi Häckelsmiller bei der WM in Kanada
Alexander Steffens: Der Tour-Traum lebt weiter
Landsberg
Alexander Steffens: Der Tour-Traum lebt weiter
Alexander Steffens: Der Tour-Traum lebt weiter

Kommentare