Prädikat: Sensationell

Tänzerinnen aus dem Landkreis erfolgreich beim Landesturnfest

+
Trainerin Diana Berghofer ist stolz auf ihre Dancing Starlets mit Aileen Berghofer, Emily Berghofer, Nelly Berghofer, Michaela Grabmaier, Emelie Klemm, Franziska Mayr, Sonja Wiedemann, Vanessa Riedmair, Lena Neumair, Luisa Steber, Linda Schweiger, Helene Franz, Anja Löb und Lea Heinzler (fehlt).

Scheuring/Landsberg – Das Landesturnfest ist das größte Breitensportfestival in Bayern. Freilich war da auch der Landkreis Landsberg vertreten – im Bereich Tanz sogar gleich zweimal. Sowohl die Dancing Starlets des FC Scheuring als auch die Danceaholics vom FT Jahn Landsberg reisten nach Schweinfurt. Zusammen mit rund 9.600 Athleten in 485 Wettbewerben zeigten die jungen Tänzerinnen, was ihn ihnen steckt – mit Erfolg.

Bereits am ersten Wettkampftag stellten sich die Scheuringer Mädchen ihrer wohl größten Herausforderung: dem Bundesfinale des größten Deutschen Tanzwettbewerbes „Dance 2 U“. Hierfür hatten sie sich bereits im Herbst des vergangenen Jahres mit ihrem eindrucksvollen Tanz „Ausgrenzung – stoppt Mobbing“ qualifiziert. Bei insgesamt 14 teilnehmenden Gruppen ertanzten die Scheuringer Mädchen einen hervorragenden 8. Platz innerhalb ihrer Alterskategorie.

Und auch am zweiten Tag war der FC Scheuring mit seinen Mädchen und Trainerin Diana Berghofer erfolgreich. Es stand der Wettkampf „Dance n‘more“ an. Und hier lief es sogar noch besser als am Tag zuvor. Die Jury war so beeindruckt von der tänzerischen Leistung der Mädels, dass sie die Dancing Starlets gleich mal auf Platz 1 setzen. Bayerns Innenminister Joachim Hermann übernahm die Siegerehrung der stolzen Tänzerinnen.

Ein weiteres Highlight sollte der Auftritt der jungen Tänzerinnen auf der großen Showbühne am Schweinfurter Marktplatz sein. Nach einer feierlichen Ansprache durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und einer unterhaltsamen Moderation durch den fernsehbekannten Bauchredner Sebastian Reich mit seinem Nilpferd Amanda ließen die Mädchen vom FC Scheuring den Abend bei einer Party ausklingen und feierten ordentlich ihren Platz auf dem Siegertreppchen – natürlich mit dem ein oder anderen Freudentanz.

Erfolgreiche Landsberger

Die fünf Danceaholics-Tänzerinnen vom FT Jahn konnten gleich bei ihrem ersten Wettbewerb überzeugen. In der Kategorie „Adults“ bot die Truppe um ihre Leiterin Nina Swoboda der Jury eine sehenswerte Choreographie mit ihrer Darbietung „Das Experiment“. Die Belohnung: Platz 3!

Die Danceaholics mit (von links) Eva Braml, Janina Minkus, Vanessa Beck, Lena Eberl und Nina Swoboda konnten ihren bisher größten Erfolg auf dem Landesturnfest feiern.

Bei dem Wettbewerb, „Dance n‘more“ wurden statt Platzierungen Prädikate vergeben. Auch hier gehörten sie zu den besten. Mit dem Prädikat „Sensationell“ holten sich die Danceaholics die zweithöchste Bewertung. Die Auszeichnung bekamen sie per Handschlag von Innenminister Herrmann überreicht.

Auch bei ihrem letzten Wettbewerb „Showtime“ konnten die Landsbergerinnen nochmal glänzen. Und so holten sie sich das Prädikat „Ausgezeichnet“. Damit gehörten sie zu den Top 5 aller teilnehmenden Teams.

Mit ihrem Platz auf dem Podest und den zwei Prädikaten konnten die Danceaholics ihren bisher größten tänzerischen Erfolg verbuchen.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben

Kommentare