Den Titelverteidiger überholt

+
Stefan Geiger (2. v. r.) setzte sich bei der Tischtennis-Meisterschaft des TSV Finning gegen Thomas Boos (2. v. l.) und Titelverteidiger Dominikus Eckhart (r.) durch. Trostrundensieger und damit Platz 9 sicherte sich Siegfried Bader (l.).

Finning – Zur Tischtennis-Meisterschaft im Herreneinzel des TSV Finning sind in diesem Jahr 19 Spieler angetreten. Nach dieser fünfstündigen, sehr harmonisch und spannend verlaufenden Meisterschaft, setzte sich Stefan Geiger gegen Thomas Boos und Titelverteidiger Dominikus Eckhart durch. „Trostrundensieger“ wurde Siegfried Bader.

Zu Beginn des Wettkampfes wurden vier Gruppen gebildet, wobei in jede Gruppe ein Spieler der Ranglistennummern 1 bis 4 gesetzt wurde. Die weiteren Spieler wurden dann frei dazu gelost. Innerhalb der Gruppen musste jeder gegen jeden spielen und die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe spielten dann in zwei weiteren Vierergruppen die Halbfinalteilnehmer aus. Die restlichen Spieler der Vorrundengruppen (Dritt-, Viert- und Fünftplatzierte) spielten ebenso in zwei Gruppen die Platzierungen 9 bis 19 sowie den Trostrundensieger (Platz 9) aus. Dadurch hatten alle Spieler ungefähr die gleiche Anzahl von Spielen zu bestreiten und alle waren entsprechend gefordert. Nach vielen spannenden Partien erreich- ten der Titelverteidiger Dominikus Eckhart, die Nummer eins der Rückrundenrangliste, Stefan Geiger sowie die beiden jüngsten Spieler der ersten Mannschaft Martin Pittrich und Thomas Boos die Halbfinals. Dort setzte sich im Spiel Eckhart gegen Geiger die Nummer eins der derzeitigen Rangliste Stefan Geiger mit viel Glück im Entscheidungssatz gegen den Titelverteidiger Eckhart mit 3:2 durch. Im zweiten Halbfinale siegte Thomas Boos mit 3:1 Sätzen gegen Martin Pittrich. Im Finale konnte der bereits mehrmalige Vereinsmeister Geiger die ersten beiden Sätze gegen den merklich nervösen Youngster Boos gewinnen. Dieser steigerte sich dann jedoch und konnte die nächsten beiden Sätze zum Satzausgleich für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz ging der Spieler Geiger früh in Führung, gab diese bis zum elften Punkt nicht mehr ab und holte sich dadurch seinen insgesamt sechsten Einzeltitel.

Das Spiel um den dritten Platz konnte der Titelverteidiger Eckhart durch eine gute Leistung mit 3:1 Sätzen gegen Martin Pittrich gewinnen und landete dadurch noch auf dem „Stockerl“. Im Spiel um den Trostrundenpokal, welches zwischen den beiden Gruppenersten der Trostrunde Leo Rohm und Siegfried Bader gespielt wurde, setzte sich der Spieler Bader knapp mit 3:2 Sätzen durch und holte sich dadurch zum wiederholten Mal diese Trophäe.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare