4:0-Niederlage

Landsberg ist raus aus dem Pokal!

+
Ja wo ist er denn? In einer recht einseitigen Pokal-Partie unterlag der TSV Landsberg gestern Abend gegen SV Türkgücü München mit 0:4 Toren.

Landsberg – 320 Zuschauer haben gestern Abend dem nasskalten Wetter im 3C-Sportpark getrotzt. Sie erlebten, wie der TSV Landsberg gegen den SV Türkgücü München eine 0:4-Niederlage im bayerischen Toto-Pokal hinnehmen musste. Dabei stand erstmals Interimscoach Florian Mayer an der Linie. Er selbst griff nicht ins Spielgeschehen ein.

Der Regionalligist aus München war an diesem Abend ganz sicher nicht der Maßstab, an dem sich die Bayernligisten aus der Lechstädter derzeit messen lassen müssen. In einer einseitigen Partie erzielten Yilmaz nach fünf Minuten per Freistoß, Storhas (29.) mit einem kuriosen Eigentor und Lappe (42.) nach einem feinen Konter den 3:0-Pausenstand für das Team von Reiner Maurer. Und damit war der TSV Landsberg immer noch gut bedient.

Nach der Pause ließen die Gäste nicht nach und waren nicht nur eine Klasse besser, sondern auch eine Nummer zu groß für Landsberg. Nach 81 Minuten besiegelte Karl-Heinz Lappe mit seinem zweiten Treffer den Endstand von 4:0 für Türkgücü. Die Gastgeber zogen sich damit achtbar aus der Affäre und können sich nun voll und ganz auf die Bayernliga Süd konzentrieren, in der sie schon am kommenden Freitag um 19:30 Uhr daheim auf den Tabellenführer aus Wasserburg treffen werden.

Dietrich Limper

Auch interessant

Meistgelesen

Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben

Kommentare