Im Feld behauptet

+
In der Startklasse der 65- bis 70-Jährigen setzte sich der Landsberger Triathlet Peter Stallknecht durch und holte die Goldmedaille.

Landsberg – Nach längerer Verletzungspause startete Peter Stallknecht in Lauingen unter fast 500 Triathleten trotz Wetterkapriolen im Kampf um die Plätze. Für das Team Erdinger Alkoholfrei holte der Landsberger den 1. Platz in seiner Altersklasse 65 bis 70 Jahre.

Der Schwimmstart fand trotz der Spuren vom Hochwasser im Auwaldsee statt. Nach den 1,5 Kilometern Schwimmen ging es für Stallknecht auf die knapp 40 Kilometer lange Radstrecke, nach 1:09 Stunden erreichte er die zweite Wechselzone in der Innenstadt von Lauingen. Es folgte der anschließende Zehn-Kilometer-Lauf. „Die Beine sind von der harten Radtour noch etwas steif, aber das wird sich noch geben wenn die erste Meter gelaufen sind“, erklärt der Triathlet.

Die Laufstrecke führte durch die Altstadt hinunter zur Donau. Dort ging es auf dem teils schlammigen Uferweg fünf Kilometer entlang zurück in die Stadt, bevor die Strecke ein zweites Mal zur Donau führte.

Mit der Zeit von 2:29 Stunden holte sich Peter Stallknecht nicht nur den 1. Platz in seiner Altersklasse 65 bis 70, sondern konnte auch zufrieden sein, sich im Gesamtfeld der Olympischen Distanz auf Platz 55 von mehr als 100 Teilnehmern auch im Feld der jüngeren Athleten behaupten zu können.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Mit Salto und Schraube zur EM
Mit Salto und Schraube zur EM
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung

Kommentare