Trickbetrug in Landsberg

„Falsche Polizei“ prellt 83-Jährige um fast 100.000 Euro

Wenn bei einem Anruf der Polizei etwas verdächtig wirkt, sollte man sofort auflegen.
+
Wenn bei einem Anruf der Polizei etwas verdächtig wirkt, sollte man sofort auflegen.
  • Toni Schwaiger
    VonToni Schwaiger
    schließen

Landsberg – Die „falschen Poli­zeibeamten“ reiben sich die Hände, die geschädigte Rentnerin muss einen Riesenverlust hinnehmen. Womöglich unwiederbringlich. Bargeld und Schmuck in Höhe eines knapp sechsstelligen Betrages haben Trickbetrüger am Montag von einer 83-jährigen Landsbergerin ergaunert.

Gegen 12 Uhr erhielt die Rentnerin einen Telefonanruf von einer ihr unbekannten Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Diese teilte ihr mit, dass nach einem Überfall zwei Täter festgenommen wurden, zwei weitere Verdächtige wären noch auf der Flucht. Bei einem Festgenommenen soll ein Zettel mit den Daten der Landsbergerin aufgefunden worden sein.

Durch „geschickte Gesprächsführung“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, sei es der Anruferin schließlich gelungen, die 83-Jährige zur Übergabe von Bargeld und Schmuck zu bewegen – in Höhe eines „knapp sechsstelligen Betrags“, an einen männlichen Täter. Der Mann habe sich danach aus dem Staub gemacht.

Während die Fahndung läuft, waren die „falschen Polizeibeamten“ weiter aktiv. Allein am gestrigen Mittwoch wurden der Polizei weitere 28 Fälle im Raum Landsberg, Fürstenfeldbruck, Dachau und Gauting gemeldet. Um nicht Opfer eines solchen Betrugs zu werden gibt die Kripo Fürstenfeldbruck, die im Landsberger Fall ermittelt, folgende Tipps:

• Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit!

• Der Anrufer macht Druck? Das ist Teil der Masche. Legen Sie einfach auf.

• Die echte Polizei fordert niemals Vermögen von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!

• Verwandte fordern sofortige finanzielle Hilfe? Seien Sie misstrauisch!

• Übergeben Sie nie Geld oder Schmuck an Unbekannte!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fast immer mit Vollgas unterwegs
Landsberg
Fast immer mit Vollgas unterwegs
Fast immer mit Vollgas unterwegs
Die Feierabendziegel aus dem Landkreis Landsberg
Landsberg
Die Feierabendziegel aus dem Landkreis Landsberg
Die Feierabendziegel aus dem Landkreis Landsberg
Landsberg: Bernd Waitzmann löst Andreas Fichtl als Polizeichef ab
Landsberg
Landsberg: Bernd Waitzmann löst Andreas Fichtl als Polizeichef ab
Landsberg: Bernd Waitzmann löst Andreas Fichtl als Polizeichef ab
Kauferinger Ruderer auf dem Donau-Altarm in Topform
Landsberg
Kauferinger Ruderer auf dem Donau-Altarm in Topform
Kauferinger Ruderer auf dem Donau-Altarm in Topform

Kommentare