MTV hat den längeren Atem

+
Sorgte für die 1:0-Führung: Stephanie Wild.

Dießen – Am Samstag siegten die Damen des MTV Dießen zu Hause gegen die Regionalliga-Reserve des FC Ingolstadt. In einem intensiven und stark umkämpften Spiel siegten die Dießnerinnen dank einer tollen Mannschaftsleistung mit 2:0.

Die ersten Minuten der Partie gehörten den Gästen, sie drückten den MTV in die eigene Hälfte und kamen so zu einigen Eckbällen. Daraus resultierte ein Schuss nach einem Abpraller aus 20 Metern, den Torhüterin Tanja Frank über die Latte lenken konnte, sowie ein scharfer zentraler Abschluss aus kurzer Distanz, den Tanja Frank ebenfalls entschärfen konnte. Nach und nach kam die Ammersee-Elf besser ins Spiel und auch zu ersten Tormöglichkeiten. Andrea Bichler setzte sich über die rechte Seite durch, zog nach innen und bediente Maria Breitenberger im Strafraum, deren Abschluss die Torhüterin aber entschärfen konnte (10.). Die Dießnerinnen kamen über Kampf und Entschlossenheit immer besser ins Spiel und konnten so die spielerisch starken Gäste vom eigenen Tor fern halten. Innerhalb von fünf Minuten ergab sich für die Heimelf dann die genau identische Möglichkeit: Die Abwehrreihe wurde überspielt, am rechten Strafraumeck kam zuerst Maria Breitenberger an den Ball und rutschte mit dem Standbein beim Abschluss auf dem tiefen Boden aus, wenige Minuten später passierte genau das gleiche auch Annabell Zekl. Die Torhüterin hatte beide Male bereits ihr Tor verlassen und es waren zwei große Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Die nächste Möglichkeit hatte Veronika Schröferl nach einer Ecke per Kopf, den die Gäste aber noch klären konnten. Immer wieder war die starke MTV-Defensivabteilung Endstation für die Ingolstädter.

Die nächste Chance zur Führung für die Heimelf hatte Maria Breitenberger per Freistoß aus halblinker Position, der aber knapp über das Tor ging. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Andrea Bichler dann die vermeintliche Führung: Der Ball ging erneut über die Abwehr, Andrea Bichler erlief sich den Ball und hob ihn über die herauseilende Torhüterin hinweg ins Tor. Der gut leitende Schiedsrichter erkannte den Treffer leider nicht an, so ging es torlos in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste – mit Übergewicht für den FC Ingolstadt. Dießen brauchte wieder ein paar Minuten um sich zu formieren. Stephanie Wild versuchte es aus der Distanz, ihr Schuss ging knapp über das Tor. Eine Riesenchance hatte Andrea Bichler, nach einem langen Ball durch die Abwehrreihe zog sie aus spitzem Winkel sofort ab und traf leider nur den Pfosten. In der 63. Minute belohnte sich der MTV dann endlich für den hohen Aufwand: Nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite flankte Veronika Schröferl den Ball von der Eckfahne nach innen, Stephanie Wild nahm den Ball direkt und versenkte ihn zur umjubelten 1:0-Führung im Tor. Anschließend stellten die Gäste auf zwei Stürmer um, versuchten nochmal alles um das Spiel nicht zu verlieren.

Die beste Chance zum Ausgleich hatten sie nach einer Hereingabe von der linken Seite, die durch den 16er ging, aber keinen Abnehmer fand. Auch auf der anderen Seite versuchte die Ammersee-Elf das Spiel endgültig zu entscheiden: Ein Linksschuss von Nadine Schwarzwalder ging am Tor vorbei, eine Hereingabe von Maria Breitenberger verpasste Andrea Bichler nur um Zentimeter. In der 89. Minute war der Sieg dann aber endgültig beschlossen: Einen Freistoß aus 35 Metern von Christine Werner konnte die Torhüterin nicht festhalten, Nadine Schwarzwalder stocherte den Ball zur 2:0-Führung über die Linie. So holte sich die Mannschaft die verdienten drei Punkte.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben

Kommentare