Trendwende geschafft

+
Mit dem 1:0 gegen Vilzing legte Andreas Fülla in der 12. Minute die Richtung vor. Am Ende stand ein 4:1 für die Landsberger Kicker gegen den Gastgeber aus der Oberpfalz.

Landsberg – Die Trendwende ist geschafft. Mit einem 4:1-Erfolg gegen den Tabellendritten aus Vilzing hat die Mannschaft von Roland Krötz die Rückrunde in der Bayernliga Süd eingeläutet. Dabei hätte die Ausgangslage auf dem Papier nicht eindeutiger aussehen können. Der TSV Landsberg hatte die letzten fünf Spiele keinen Sieg eingefahren, während die Gastgeber in den letzten drei Spielen nicht bezwungen werden konnten. Vor dem Anpfiff fiel die Favoritenrolle demnach eindeutig den Gastgebern aus der Oberpfalz zu.

Allerdings wurde die junge Mannschaft aus Vilzing diesen Erwartungen nicht gerecht. Grund dafür waren die konsequent vorgetragenen Konterangriffe des TSV Landsberg, die mit dem 1:0 durch Andreas Fülla in der 12. Minute und dem 2:0 durch Neuzugang Daniel Jais in der 27. Minute belohnt wurden. Die Gastgeber konnten durch einen Foulelfmeter in der 31. Minute den Abstand zwar verkürzen, aber die Mannschaft von Roland Krötz ließ sich durch diesen Rückschlag nicht verunsichern. Vielmehr blieb der TSV Landsberg durch viele kluge Pässe weiterhin tonangebend und hatte in der ersten Halbzeit sogar die Chance auf 3:1 zu erhöhen und damit die Vorentscheidung zu erzwingen.

Auch in der zweiten Halbzeit kam Vilzing zur einen oder anderen Torchance, aber Zählbares sprang dabei für die Oberpfälzer nicht heraus. Ein glückliches Händchen bewies der Landsberger Trainer mit der Hereinnahme von Lukas Göttle, dem späteren Torschützen zum 3:1. Für ihn musste Sebastian Bonfert vom Feld, der nach einer auskurierten Zerrung unter der Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen war. Den Schlusspunkt der Partie setzte Kapitän Philipp Siegwart mit dem Treffer zum 4:1 in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit.

Mit diesem Auswärtssieg steht der TSV Landsberg auf Rang 11 in der Tabelle der Bayernliga Süd und kann mit Zuversicht auf die anstehenden Aufgaben blicken. Am kommenden Samstag, 5. November, empfängt der TSV Landsberg den achtplazierten FC Sonthofen im heimischen 3C-Sportpark. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Frieder Dlugosch

Auch interessant

Meistgelesen

HC Landsberg: Flop gegen Sonthofen, Top in Waldkraiburg
HC Landsberg: Flop gegen Sonthofen, Top in Waldkraiburg
Landsberger Handballer ziehen gegen Brucker Panther den Kürzeren
Landsberger Handballer ziehen gegen Brucker Panther den Kürzeren
Der neue Futsal-Zugspitzmeister kommt aus Landsberg
Der neue Futsal-Zugspitzmeister kommt aus Landsberg
Red Hocks Kaufering punkten gegen Tabellen-Achten Berlin mit 7:4
Red Hocks Kaufering punkten gegen Tabellen-Achten Berlin mit 7:4

Kommentare