Äußerste Konzentration

+
Jasmin Rohrer, Luisa Hirner, Sarah Wölzmüller, Isabell Högenauer und Pia Schreiegg (von vorne) holten beim ersten Gau-Kürwettkampf den 7. Platz in der Jugend.

Prittriching – Einen starken Auftakt hat die weibliche Prittrichinger Turnjugend beim ersten Gau-Kürwettkampf hingelegt. Mit Pia Schreiegg, Luisa Hirner, Sarah Wolzmüller, Isabell Högenauer und Jasmin Rohrer gingen bereits erfahrene Turnerinnen an den Start und holten den 7. Platz. 

Über 90 Sportlerinnen brachten ihre Übungen dar, 17 Teams waren gemeldet. „Es wurde ein langer Nachmittag für die fünf Burchingerinnen“, erklärt TVP-Pressesprecherin Birgit Schaller. Aufgrund der vielen Wartezeit zwischen den einzelnen Geräten mussten sich die Turnerinnen ständig warm halten. „Bis zum Schluss war äußerste Konzentration gefordert“, betont Schaller. Mit dem Schwebebalken als letztem Gerät mussten die TVP Mädchen noch mal alles geben.

Der Lohn war der 7. Platz als Mannschaft mit 135,75 Punkten. Besonders gute Wertungen erreichte das Team beim Sprung und am Stufenbarren. Gaumeisterin Pia Schreiegg schaffte einen hervorragenden 12. Platz mit nur wenigen Zehntel an einer Platzierung unter den Top-Ten vorbei und auch die weiteren TVPler haben sich in dem großen Teilnehmerfeld gut geschlagen und ordentliche Platzierungen erzielt.

Die aktiven Turnerinnen der Klasse „18+“ haben sich – ebenso wie jüngst die Burchinger Herren – zu einer Turngemeinschaft mit dem TSV Moorenweis zusammengeschlossen. Rebecca Huber und Simone Schäfer, beide vom Turnverein Prittriching, schafften mit Martina Pöttinger und Carina Blas (TSV Moorenweis) einen 6. Platz in der Mannschaftswertung, wobei auch hier der Sprung das beste Gerät der vier Damen war.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Mit Salto und Schraube zur EM
Mit Salto und Schraube zur EM
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung

Kommentare