BauPokal 2022

U15 des TSV Landsberg wirft Bayernligist Murnau aus dem Rennen

TSV Landsberg - U15 - BauPokal
+
Riesenjubel nach dem Erfolg über Bayernligist Murnau und Einzug ins oberbayerische Viertelfinale des BauPokals: die U15 des TSV Landsberg.

Landsberg – Der Pokal schreibt seine eigenen Geschichten. Das wissen nun auch die U15-Fußballer des TSV Landsberg. Die mischen nämlich in der 29. Auflage des europaweiten BauPokals kräftig mit. Aktuell auf Bezirksebene gegen bärenstarke Gegner.

Los ging die BauPokal-Reise für die Lechstädter bereits Ende September mit einem 5:1-Sieg gegen die SG Lengenfeld. Vor dem Jahreswechsel folgten noch Erfolge gegen die SG Unterdießen (4:1) und den 1. SC Gröbenzell (4:1), bevor im April die FT Starnberg wartete. Der Sieger dieser Partie qualifizierte sich für das Kreisfinale Zugspitze, so dass einiges auf dem Spiel stand. Entsprechend nervös agierten beide Teams, mit einem gerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause. 20 Minuten vor Ende der Partie gelang dem TSV Landsberg dann das erlösende 1:0 und jeder hoffte darauf, dass es das entscheidende Tor war.

Doch es kam anders. Mit einem Doppelschlag zehn Minuten vor Schluss drehte die FT Starnberg das Spiel. Das Pokal­aus? Mitnichten. Die Truppe von TSV-Trainer Patrick Wittich glich in der Schlussminute nicht nur zum 2:2 aus, sondern drehte in der Nachspielzeit das Spiel noch spektakulär: Mit dem 4:2-Endstand war das Ticket fürs Kreisfinale gebucht.

Hier warteten in Grünwald Gastgeber TSV Grünwald sowie SC Fürstenfeldbruck und TUS Geretsried auf die Landsberg. Und die gewannen im ersten Halbfinale gegen Geretsried mit 4:2 und bekamen es im Finale mit Fürstenfeldbruck zu tun. Hier starteten die Lechstädter wie die Feuerwehr und gingen direkt nach dem Anstoß mit 1:0 in Front. Auch der zwischenzeitliche Ausgleich konnte dem unbedingten Siegeswillen nichts anhaben und so sicherten sich die Jungs mit einem 3:1-Sieg den Pokalsieg und damit die Turnierteilnahme auf oberbayerischer Bezirksebene.

Hier war Bayernligist TSV Murnau erster Gegner, weshalb die klassenniedrigere Landsberger U15 Heimrecht genoss. Außenseiterchancen rechnete man sich aus, doch selbst da musste ein perfekter Auftritt her. Und den gab es. In einem munteren und hochklassigen Spiel fertigte der Landsberg den Favoriten ab und siegte mit 5:1 (2:0). Großer Jubel brandete nach dem Abpfiff auf, hatte mit dieser Leistung doch niemand gerechnet. Der Sieg war absolut verdient, dank einer spielerisch und taktisch hervorragenden Leistung. Wie weit die Truppe vom Lech bereits gekommen ist, sieht man an den letzten acht Teams, in dem sich auch der FC Ingolstadt und 1860 München tummeln.

Unterhaching kommt

Als nächstes Highlight steht nun das Viertelfinale gegen die SpVgg Unterhaching an. Es findet am kommenden Dienstag um 19 Uhr im 3C-Sportpark in Landsberg statt. Die junge TSV-Truppe hat es verdient, dass der Sportpark voll wird. Auf geht‘s!

Superstark im BauPokal: die U15 des TSV Landsberg (schwarz) fertigte Bayernligist Murnau mit 5:1 ab.

Meistgelesene Artikel

Drei US-Boys für den Landsberg X-Press
Landsberg
Drei US-Boys für den Landsberg X-Press
Drei US-Boys für den Landsberg X-Press

Kommentare