Bittere 79:80-Pleite in der Overtime:

Landsberger Basketballer treten auf der Stelle

1 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
2 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
3 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
4 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
5 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
6 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
7 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.
8 von 60
Gegen Freising standen die Zeichen bei den Landsberger Basketballern (weiß) lange auf Sieg. In der Verlängerung mussten sich die HSB-Jungs aber geschlagen geben.

Landsberg – Fast wäre der Befreiungsschlag gelungen: Gegen Freising lagen die Regionalliga-Basketballer der HSB Landsberg lange in Führung – zum Teil sogar mit 20 Punkten. Den 20:16-Vorsprung bauten die Jungs von Trainer Michael Teichner, der diesmal sogar aktiv auf dem Feld mitwirkte, bis zur Halbzeit auf 43:29 aus. In der Schlussphase drehte Freising aber auf: Allein im letzten Viertel egalisierten die Gäste einen 15-Punkte-Rückstand und erzwangen die Verlängerung. Trotz einer Sahneleistung von Neuzugang Devrim-Can Araz zogen die Landsberger dort den Kürzeren – auch weil die Schiedsrichter zwei Sekunden vor Ende der Overtime eine Entscheidung zu Gunsten der Freisinger trafen, die die Landsberger Verantwortlichen als „unglücklich“ bezeichneten. Deshalb behalten die Landsberger nach dem knappen 79:80 trotz einer insgesamt guten Vorstellung vorerst die „rote Laterne“ der 2. Regionalliga Süd.

Auch interessant

Meistgelesen

Skijöring: Volles Haus mit 1.000 Fans beim Reichlinger Nachtskijöring
Skijöring: Volles Haus mit 1.000 Fans beim Reichlinger Nachtskijöring
HCL startet mit Sieg und Niederlage in Verzahnungsrunde
HCL startet mit Sieg und Niederlage in Verzahnungsrunde
Penzinger Stockschützen sind Bundesliga-Sieger – aber sie wollen mehr
Penzinger Stockschützen sind Bundesliga-Sieger – aber sie wollen mehr
FC Penzing holt wichtige Punkte: 3:1-Erfolg gegen Planegg-Krailling
FC Penzing holt wichtige Punkte: 3:1-Erfolg gegen Planegg-Krailling

Kommentare