Vertreibung aus dem Paradies

Dießen verliert gegen Saaldorf – Abstieg aus der Bayernliga

+
Servus Bayerliga, es hat nicht sollen sein: Der MTV Dießen konnte sich gegen den SV Saaldorf nicht behaupten und verlor mit 2:3. Im Bild MTV-Spielerin Veronika Schröferl.

Dießen – Der MTV Dießen ist raus aus der Bayernliga. Auch bei seinem sechsten Heimspiel in diesem Jahr schafft es der Verein nicht, sich die notwendigen Punkte zu sichern: Drei Gegentore in sechs Minuten kosten Dießen den Verbleib in der Bayernliga. Die Gäste aus Saaldorf gewinnen knapp mit 2:3.

Es war eine bärenstarke erste Halbzeit, die das Team von Coach Nico Weis auf dem Platz zeigte. Eine hochkonzentrierte Defensive ließ dem Tabellendritten aus Saaldorf wenig Chancen. Dießens Offensive setzte sich immer wieder mit tollen Zuspielen in Szene. Beide Mannschaften präsentierten sich zweikampfstark und machten nur wenige Fehler. Den ersten nennenswerten Torabschluss nahm sich Zoè Klein: im Anschluss an einen Eckball zog sie aus der zweiten Reihe ab, verfehlte das Tor aber um einen guten Meter.

In der 18. Spielminute tauchte Dießens Torhüterin Caro Schindhelm einen Schuss aus 15 Metern von Marina Aglassinger aus dem kurzen Eck. Saaldorf wurde stärker und kam zu Torabschlüssen, Dießen brauchte einige Minuten, um sich wieder vom Druck der Gäste zu befreien. Nach einer guten halben Stunde setzte Leni Wörle wieder einen Akzent im Dießener Offensivspiel, doch Saaldorfs Torhüterin konnte den Volleyschuss ohne Probleme parieren. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite flankte Nadine Schwarzwalder auf Katrin Kössel, die am langen Pfosten über das Tor köpfte.

In der 40. Spielminute war der Klassenerhalt für den MTV Dießen greifbar. Langer Ball von Kapitän Maria Breitenberger auf Schwarzwalder, die vor dem Strafraum quer legen konnte. Andrea Bichler nahm den Ball in vollem Tempo und versenkte zur 1:0-Führung im langen Eck. Doch eine Minute vor dem Pausenpfiff nahm das Unglück seinen Lauf. Nach einem Abspielfehler konterte Saaldorf eiskalt und traf im Nachschuss durch Katrin Zellner zum 1:1 Pausenstand.

Wie schon zu häufig in dieser Rückrunde kamen die Damen des MTV Dießen zu sorglos aus der Kabine. Schon fünf Minuten nach Wiederanpfiff verschlief die MTV-Hintermannschaft einen Antritt von Katrin Zellner im Mittelfeld, die aus 35 Metern abzog und zum 1:2 für den SV Saaldorf traf. Damit nicht genug: Nur zwei Minuten später erhöhte Aglassinger aus kurzer Distanz und fast unbedrängt zum 1:3. So hieß es für die Ammersee-Damen wieder einen zwei Tore Rückstand gegen ein Topteam der Liga aufzuholen – in die gleiche Situation hatte sich das Team bereits gegen Hof und Stern gebracht.

Dießen warf alles in die Waagschale. Nach tollem Zuspiel von Stephanie Wild kam Maria Breitenberger frei vor Saaldorfs Torfrau ins Stolpern und scheiterte. Die eingewechselte Katharina Egloff brachte noch einmal Schwung über die linke Seite, setzte sich bis in den Strafraum durch und wurde in letzter Sekunde von Saaldorfs Innenverteidigung gestoppt. In der 71. Minute war es erneut ein Zuspiel von Wild auf Breitenberger, die im Zweikampf den Ball behauptete, ehe Dießens Torjägerin Bichler mit einem Pressschlag den Ball aus acht Metern zum 2:3 Anschlusstreffer ins Netz drosch – für Bichler bereits Saisontor Nummer 15. In der Schlussviertelstunde verlegte sich der SV Saaldorf aufs Kontern und hatte mehrfach die Chance zur Entscheidung. Dießens Torhüterin Caroline Schindhelm hielt den MTV im Spiel. Letzte Kräfte wurden mobilisiert, doch die Gäste aus Saaldorf holten den 2:3-Abschluss nach Hause.

Da die Schützenhilfe des FC Stern ausblieb, haben die Ammersee-Damen in Eicha keine Chance mehr, den Klassenerhalt in der Bayernliga zu schaffen. Dennoch wollen die Dießenerinnen in ihrem letzten Bayernligaspiel eine tolle Leistung abliefern, um auf ein sensationelles Jahr in der höchsten Spielklasse in Bayern zurückzublicken.

Aber leider hat nicht jedes Märchen ein Happy End. Spielerinnen, Trainer und das gesamte Team können dennoch stolz auf 21 Punkte und viele packende Spiele sein. Ein Fazit wollte Coach Nico Weis in der Pressekonferenz jedoch noch nicht ziehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Partie TSV Landsberg gegen SV Cosmos Aystetten endet mit 5:0
Partie TSV Landsberg gegen SV Cosmos Aystetten endet mit 5:0
Dießener sind Junioren-Europameister im Segeln
Dießener sind Junioren-Europameister im Segeln

Kommentare