Kapitän bleibt an Bord

+
HCL-Vorstand Markus Haschka (rechts) begrüßt den erst 17-jährigen Timo Hauck im Team.

Landsberg – Nach Neuzugang Marcel Juhasz (der KREISBOTE berichtete) vermeldet Eishockey-Bayernligist HC Landsberg nun auch bereits die ersten drei Vertragsverlängerungen.

Unter anderem bleibt der Kapitän ein weiteres Jahr an Bord. Der gebürtige Bad Aiblinger Andreas Geisberger (28) wird somit in der Verteidigung wieder eine der wichtigsten Stützen in der kommenden Saison sein. 

Auch am anderen Ende der Altersskala hat man frühzeitig Nägel mit Köpfen gemacht und ein klares Bekenntnis zur Linie, mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs zu arbeiten, gesetzt: Auch Timo Hauck und Mika Reuter laufen in der kommenden Spielzeit wieder im Riverkings-Trikot auf. Beide sind erst 17 Jahre alt, konnten aber in der vergangenen Saison bereits erste Erfahrungen im Senioren-Bereich in der Bayernliga sammeln. 

HCL-Vorstand Markus Haschka ist von beiden Nachwuchsspielern angetan. „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, Mika und Timo treten in die Fußstapfen ihrer Väter. Sowohl Christian Reuter, als auch Alexander Endres waren jahrelang als Spieler in Landsberg sehr erfolgreich.“ 

Verabschieden muss sich der Verein aus beruflichen Gründen dagegen von zwei anderen Akteuren. Danny Grünauer hat ein Stipendium an der University of Minnesota ergattert und wird dort ab August sein Sportstudium fortsetzen. Alex Christian zieht es, ebenfalls zum Studium, nach Hamburg. Zudem verlassen Marius Dörner und Michael Folk den Verein. 

Kein Geheimnis war, dass Mike Dolezal nicht mehr ins Landsberger Trikot schlüpfen würde, ihn zieht es zum Liga-Rivalen nach Memmingen. Dort trifft er an der Bande einen alten Bekannten: Alex Wedl, bis Mitte der vergangenen Saison noch für den HCL aktiv, hat das Traineramt bei den Allgäuern übernommen.

Christoph Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare