Neues Jahr, neues Glück

Volleyballerinnen des FC Penzing starten mit zwei Heimspielen ins neue Jahr

+
Am Samstag stehen die ersten Heimspiele der Penzinger Volleyballerinnnen an.

Penzing - Nach einer kurzen Verschnaufpause über die Feiertage stehen die Penzinger Volleyballerinnen wieder in der Halle.  Am 12. Januar tritt die Mannschaft in der DZG-Halle Landsberg gegen den TV Planegg Krailling II und FSV Marktoffingen II an.

Beim Blick auf die Tabelle, in welcher die Penzinger Damen derzeit den 7. Platz belegen, wird schnell deutlich, wie wichtig der anstehende Heimspieltag für das Team ist. Der 7. Platz würde den Relegationsplatz um den Abstieg bedeuten und so ist es die Zielsetzung der Mannschaft mindestens noch den 6. Tabellenplatz in der Saison 2018/2019 zu erreichen – nach einigen Niederlagen in den letzten Spielen und einem leichten Aufwärtstrend im Hinspiel gegen Marktoffingen sind Punkte daher beim Heimspieltag dringend nötig.

Der erste Heimspieltag im Jahre 2019 findet am Samstag,  12. Januar ab 14.30 Uhr in der DZG-Halle in Landsberg statt. Mit den Gästen vom TV Planegg Krailling II (derzeit Tabellenplatz 2) und FSV Marktoffingen II (derzeit Tabellenplatz 4) kommen zwei starke Gegner nach Landsberg. Gegen beide Mannschaften musste sich der FC Penzing im Hinspiel bereits geschlagen geben. Während die Niederlage gegen Planegg im Oktober mit 1:3 relativ deutlich ausfiel, ging es in Marktoffingen am letzten Spieltag im Dezember deutlich knapper zu (2:3) und der FCP konnte zumindest einen Punkt auswärts holen. 

Großteils zeigte das Penzinger Team in Marktoffingen eine gute Leistung und so wurde den Zuschauern ein intensives Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten geboten.  Mit hoffentlich großer Unterstützung der Penzinger Zuschauer ist das Ziel der Volleyball-Damen beim Heimspiel an diese Leistung anzuknüpfen und die Serie der Niederlagen endgültig zu beenden. Wie bereits beim letzten Spieltag stehen Trainer Richard Reiser zusätzlich zum bisherigen Kader für die restliche Saison zwei weitere Spielerinnen zur Verfügung: Christine Gerling ist nach ihrer Schwangerschaft wieder fit zurück, sehr motiviert und wie bisher flexibel einsetzbar. Zudem verstärkt Jugendspielerin Joana Huber über die Mittelposition den Kader. Eine hohe Anzahl fitter Spielerinnen kann gerade am Heimspieltag mit zwei intensiven Spielen ausschlaggebend sein.

Auch interessant

Meistgelesen

Iris Hill stellt Weltrekord im Stabhochsprung auf
Iris Hill stellt Weltrekord im Stabhochsprung auf
VfL Kaufering schwimmt im Medaillenregen
VfL Kaufering schwimmt im Medaillenregen
TSV Landsberger kann nur ein 1:0 herausholen
TSV Landsberger kann nur ein 1:0 herausholen
Judoka Thomas Zrenner ist Deutscher Meister
Judoka Thomas Zrenner ist Deutscher Meister

Kommentare