Harmonischer Club

+
Die Vorstandschaft von BouleOver Landsberg besteht auch weiterhin aus Sportwart Christian Fournier, Schatzmeister Horst Czasch, 2. Vorsitzende Gisela Mayr und Vorstand Peter Draxlbauer (von links).

Landsberg – Das ganze Team hat bei BouleOver Landsberg im vergangenen Jahr kräftig mit angepackt. Diese Bilanz zog Vorsitzender Peter Draxlbauer bei der Mitgliederversammlung. Die Harmonie im Verein unterstrich dann auch die Vorstandswahl, bei der alle Funktionäre bestätigt wurden.

„Ich freue mich persönlich ganz besonders, dass alle Aufgaben für die Turniere von einem guten Teamgeist und einer freiwilligen Hilfsbereitschaft getragen waren“, danke Draxlbauer seinen Vorstandskollegen und Mitgliedern des Vereins für ihre verantwortungsvolle und engagierte Mitarbeit. „Das wird auch besonders dadurch sichtbar, dass wir gut besuchte Turniere gehabt haben und sich die Freundschaft mit den Nachbarvereinen vertieft hat“, hob er hervor.

Die erste Mannschaft konnte den Verbleib in der Landesliga schaffen und die zweite Mannschaft sicherte sich den bisherigen Platz in der Bezirksoberliga. Für beide Ligen können 21 Lizenzspieler eingesetzt werden. Die Anzahl der Vereinsmitglieder beträgt 37, vier Abgängen stehen fünf Neuzugänge gegenüber.

Bei den durchgeführten Wahlen für die Periode 2014 bis 2015, zu denen sich ausschließlich der bisherige vierköpfige Vorstand zu Wahl stellte, wurden alle Vorstandsmitglieder mit sehr großer Mehrheit wieder gewählt. Peter Draxlbauer bleibt 1. Vorsitzender, seine Stellvertreterin ist Gisela Mayr. Sportwart bleibt weiterhin Christian Fournier und Horst Czasch ist als Schatzmeister bestätigt worden.

In diesem Jahr werden von BouleOver Landsberg traditionell wieder mehrere Turniere veranstaltet. Am 6. April startet das Eröffnungsturnier, zu dem Boulevereine aus der Region erwartet werden. Im Mai finden dann am Wochenende des 10. und 11. als Höhepunkt die Internationalen Landsberger Bouletage statt. Am 29. Juni geht es weiter mit der Landsberger Stadtmeisterschaft.

Am 20. Juli folgt die interne Vereinsmeisterschaft. Mit dem Saisonabschlussturnier, zu dem vor allem die Nachbarvereine geladen werden, endet schließlich dann das Boule-Jahr 2014.

Auch interessant

Meistgelesen

HC Landsberg: Scheibe will einfach nicht rein
HC Landsberg: Scheibe will einfach nicht rein
Landsberger Basketballer treten auf der Stelle
Landsberger Basketballer treten auf der Stelle

Kommentare