Kauferinger Tom Weikert in den Top Ten

Polizei jagt durch Hamburg

+
Jubel bei der Deutschen Polizeimeisterschaft: Tom Weikert aus Kaufering wurde in Hamburg Neunter.

Kaufering/Utting – Nicht nur in Uniform sind sie flott unterwegs: die vier besten Polizei­triathleten jedes Bundeslandes reisten letztes Wochenende nach Hamburg. Dort fand die elfte Deutsche Polizeimeisterschaft im Triathlon statt. Mit dabei waren auch der Kauferinger Tom Weikert und der Uttinger Steffen Frühauf.

Beim Startschuss um 9.15 Uhr für die Männer-Startgruppe stürzten sich knapp 70 Polizeitriathleten in die 19 Grad kalte Elbe. Von Anfang an wurde ein hohes Tempo auf dem 1,5 Kilometer langen Rundkurs geschwommen – die beiden Teilnehmer aus dem Landkreis hielten sich recht gut im starken Feld. Auf Platz 18 und 19 stiegen Frühauf und Weikert gemeinsam aus dem Wasser. Auch in der Wechselzone, der sogenannten „vierten Disziplin beim Triathlon“, galt es, keine Zeit zu verlieren. Schließlich floss auch jede Sekunde am Ende in die Mannschaftswertung ein.

Die 40 Kilometer-Radstrecke verlief dann auf einem recht flachen Rundkurs, der für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt wurde. Hier machten Kriminalpolizist Frühauf und Bereitschaftspolizist Weikert in ihrer Paradedisziplin mächtig Druck und schoben sich Platz für Platz nach vorne. Tom Weikert ging auf Platz acht liegend auf die abschließende Zehn-Kilometer-Laufstrecke, die in zwei Runden aufgeteilt war – Frühauf folgte auf Platz 14.

Auf der Laufstrecke machte der Kauferinger Triathlet Weikert mächtig Tempo, wusste er doch um einige schnelle Läufer in seinem Rücken. „Die letzten Kilometer waren dann sehr hart“, sagt Weikert. Aber der 43-Jährige biss sich durch und musste nur einen Athleten vorbeiziehen lassen. So lief Weikert auf dem neunten Gesamtplatz und als zweiter Bayer in die Top Ten der Deutschen Polizeimeisterschaften. Frühauf fiel auf der Laufstrecke noch einige Plätze zurück und landete am Ende – auch aufgrund einer zweiminütigen Zeitstrafe – auf Platz 31. In der Mannschaftswertung konnten sich die bayerischen Frauen und auch die Männer jeweils Bronze erkämpfen und waren somit zweimal als Mannschaft auf dem Podium vertreten.

Auch interessant

Meistgelesen

Penzinger Volleyballerinnen zeigen mehr Höhen als Tiefen
Penzinger Volleyballerinnen zeigen mehr Höhen als Tiefen
Motorrad-Küken Luca Göttlicher lernt vom Weltmeister
Motorrad-Küken Luca Göttlicher lernt vom Weltmeister
Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste
Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste
Trübe Aussichten für Landsberger TSV-Fußballer
Trübe Aussichten für Landsberger TSV-Fußballer

Kommentare