Heimerer Schulen Baskets verlieren in Traunstein deutlich

Weitere Niederlage für die Landsberger Basketballer

+
Auch in Traunstein gab es für die Heimerer Schulen Baskets Landsberg nichts zu holen.

Landsberg – Erneut gab es am Wochenende für die Herren-Basketballer der DJK Landsberg keine der dringend ersehnten Punkte zu holen. Am Ende verlor die Mannschaft deutlich gegen den Tabellendritten aus Traunstein mit 60:82.

Als die Heimerer Schulen Baskets am vergangenen Samstag zum Tabellendritten TV Traunstein reisten, setzten sie sich einen Auswärtssieg als Ziel. So starteten die Landsberger Basketballer konzentriert und motiviert in das erste Viertel.

Bis zum 6:6 gestaltete sich das Spiel als äußerst ausgeglichen. Dies lies die mitgereisten Landsberger-Fans hoffen, dass hier mehr möglich wäre als letzte Woche gegen Schwabing. Doch diesen Hoffnungsfunken erstickten die Traunsteiner schnell durch einen 11-Punkte-Lauf. Zu viele leichte Ballverluste in der Offensive ermöglichten den Traunsteinern die hohe Führung. So ging das erste Viertel mit 26:15 an die Traunsteiner.

Auch im zweiten Viertel erwischte Traunstein den besseren Start, doch die Gäste stemmten sich nun mit einer guten Abwehrleistung gegen den Ansturm des Tabellendritten. Der HSB kämpfte sich in diesem Viertel bis auf 27:33 heran. Das Ende dieses Abschnitts war auf beiden Seiten zerfahren und von Fouls und Ballverlusten geprägt. In dieser Phase machten auch die Schiedsrichter der Partie einen etwas verlorenen Eindruck auf dem Parkett.

Die Landsberger Fans fieberten jetzt bereits dem regelmäßig schwachen dritten Viertel ihrer Mannschaft entgegen. Auch dieses Mal sollten sich jene Befürchtung leider bewahrheiten.

Traunstein startete konzentriert und erfolgreich in die zweite Halbzeit und zog auf zehn Punkte davon. Die Lechstädter konterten aber zielsicher und kamen immer wieder heran. Nach 26 Minuten nahmen schließlich die Gastgeber eine Auszeit, als Landsberg den Abstand auf fünf Punkte verkürzte. Das schien für die Traunsteiner Spieler nötig gewesen zu sein. Denn das Team um Topscorer Lorenzo Griffin unterband neu sortiert jeglichen Landsberger Spielfluss und beendete das Drittel mit 52:42. Im letzten Abschnitt konnten die Landsberger nicht mehr an ihre gute Abwehrleistung anknüpfen und auch das Wurfglück ging verloren. Traunstein zog zum Endstand von 82:60 davon.

Die Durchhänger gegen Viertelende müssen die Landsberger in den Griff bekommen. Sollte dies gelingen, könnte der DJK auch mit den Teams der ersten Tabellenhälfte mithalten. Der nächste Spieltag ist am 7. März. Gegner sind die Wacker Knights aus Burghausen.

Auch interessant

Meistgelesen

Personalie beim HC Landsberg: Zwei bleiben, zwei gehen
Personalie beim HC Landsberg: Zwei bleiben, zwei gehen
Gute Nachrichten für die Fußballer des TSV Landsberg
Gute Nachrichten für die Fußballer des TSV Landsberg

Kommentare