Den Meistertitel knapp verfehlt

+
Gewann bei der Bayerischen der Fecht-Jugend (U20) drei Medaillen: Wolfgang Menzel aus Kaufering.

Kaufering – Mit dreimal Edelmetall in der Sporttasche ist Wolfgang Menzel von den bayerischen Jugend-Meisterschaften der Fechter an den Lech zurückgekehrt. Im Einzel holte sich der 18-jährige Kauferinger eine Silber- und Bronzemedaille, mit dem Team landete er auf Platz 2.

nsgesamt 154 Fechter nahmen an der Bayerischen (U 20) bei subtropischen Temperaturen in Fürth teil. Menzel, der für den MTV München startet, war eigentlich angetreten, um seinen Degen-Titel vom Vorjahr zu verteidigen. Im Einzel-Wettkampf konnte er zunächst alle acht Gefechte deutlich für sich entscheiden. Im Finale verlor er aber gegen einen „sehr intelligent und rational“ fechtenden Manuel Rieblinger (TV Augsburg) mit 10:15-Treffern.

Auch mit der Degen-Mannschafts erreichten Menzel und seine Münchner Teamkollegen Schuleit und Pyko das Finale. Am Ende verlor die Truppe aber mit 36:37 nach Verlängerung gegen den TV Augsburg (Rieblinger, Talan, Schöffler).

Bereits am Vortag konnte Wolfgang Menzel, der über zwei Jahre kein Florett-Turnier mehr bestritten hatte, völlig überraschend den 3. Platz im Herrenflorett erringen. Nach der Vorrunde gewann er seine k.o.-Gefechte mit 15:3, 15:8, 15:6 sowie 15:6, bis er im Halbfinale gegen Lokalmatador Jonas Heindl (5. der A-Jugend-DM 2014) mit 8:15 – Treffern ausschied.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare