Finale zuhause?

+
Wegen der Flut in Plattling werden die Karten um das Heimrecht im Finale für den X-Press neu gemischt.

Landsberg – Heimrecht dank Hochwasser? Im Falle der Plattling Blackhawks sieht es danach aus. Zwar haben die Landsberger die bessere sportliche Bilanz aufzuweisen, dennoch könnte es dazu kommen, dass der X-Press ein mögliches Finale um den Aufstieg in die Regionalliga auf fremdem Platz bestreiten muss.

Das bestätigt auf Anfrage des KREISBOTEN der Bayerische Football-Verband. Drei Partien konnten die Plattlinger wegen der Flut nicht austragen, mit der Verschiebung ließ man sich Zeit – allerdings war am 3. August der Rahmenterminkalender für die Punktrunde abgelaufen, die Gegner mussten in Niederbayern nicht mehr antreten. Während X-Press-Präsident Knut Dins davon ausging, dass die Spiele gegen Plattling gewertet werden müssten, schuf der Verband nun andere Fakten. „Die Spiele werden nicht gewertet, da es sich um höhere Gewalt handelt“, teilt der Vizepräsident Sport, Florian Langer, mit. „Hier wurde der Quotient herangezogen und hier liegt Plattling trotzdem knapp vorne.“

Während Landsberg nach der Punktrunde 16:4 Zähler aufwies, kam Plattling wegen der fehlenden Ergebnisse auf 12:2. Ein Anreiz, künftig einfach den Spielbetrieb einzustellen, bevor die schweren Gegner anstehen, sei das allerdings nicht, so Langer. „Da hat die Spielordnung klare Vorgaben, wie mit solchen Vereinen vorzugehen ist.“

Der X-Press fühlt sich aber offensichtlich ungerecht behandelt und will die Sache mit dem Heimrecht nicht auf sich beruhen lassen. „Ich werde auf jeden Fall noch einmal mit dem Verband reden“, so Dins. „Dabei geht es nicht einmal so sehr um die Wertung der Spiele. Wir haben den direkten Vergleich gegen alle Mannschaften gewonnen, da sollten wir ein mögliches Finale auch zuhause spielen können.“

Klar ist aber auch, dass dazu erst einmal am 21. September im Halbfinale Erlangen geschlagen werden muss. Dieses Spiel findet sicher in Landsberg statt.

Christoph Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
"Da ist mir richtig der Atem gestockt"
"Da ist mir richtig der Atem gestockt"
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand
Quartett bleibt
Quartett bleibt

Kommentare