1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landsberg

Kapitän Lutz und Keeper Witetschek verlassen den TSV Landsberg

Erstellt:

Von: Thomas Ernstberger

Kommentare

Fabian Lutz - TSV Landsberg
Geht am Saisonende zurück nach Memmingen: Landsbergs Kapitän Fabian Lutz. © Ernstberger

Landsberg – In der Winterpause verließ mit David Anzenhofer (28) der Kapitän Fußball-­Bayernligist TSV Landsberg. Der Abwehrspieler und Elfmeter-Spezialist wechselte zu Liga-Konkurrent FC Gundelfingen. Jetzt geht der nächste Kapitän von Bord. Und auch der Torhüter.

Linksverteidiger Fabian Lutz (26) schließt sich am Saisonende wieder dem aktuellen Regionalligisten FC Memmingen an, aus dessen Jugend er stammt und für den er 93 Mal in der Regionalliga auflief. Damit nicht genug: Auch Torwart Daniel Witetschek (21) wird Landsberg nach Informationen des KREISBOTEN nach dieser Spielzeit verlassen. Der Keeper war erst im Sommer 2021 vom FC Augsburg II zum TSV Landsberg gekommen. Neuer Verein: noch nicht bekannt.

Zurück zu Lutz. Der Abwehrspieler hatte mehrere Angebote, auch von Landsberg, entschied sich aber für seinen Heimatverein. „Er ist unser Kapitän, wir hätten ihn gerne gehalten“, sagt Spielertrainer Mike Hutterer. „Aber er hat sich für einen anderen Weg entschieden. Das muss man akzeptieren.“

Lutz spielte bis August 2019 für den FC Memmingen. Dann verließ er – wie Anzenhofer den TSV Landsberg – den Verein Richtung Amerika, wo er an der Universität von Durham im Bundesstaat New Hamsphire ein Stipendium bekommen hatte. Für das Uni-Team „UNH Wildcats“ spielte er in der höchsten US-College-Liga, ehe er im April 2020 Corona-bedingt vorzeitig nach Deutschland zurückkehrte.

Da schloss sich Lutz aber (zumindest vorerst noch) nicht dem FC Memmingen, sondern dem TSV Landsberg an – nach „sehr guten Gesprächen“ mit dem damaligen Spielertrainer Muriz Salemovic, der sich mittlerweile freiwillig aus der Bayernliga-Mannschaft zurückgezogen hat. Lutz und Salemovic kannten sich aus gemeinsamen Regionalliga-Zeiten beim FC Memmingen

In der aktuellen Saison bestritt Lutz 28 von bislang 29 Spielen für Landsberg. Jetzt muss er hoffen, dass der aktuelle Tabellen-14. FC Memmingen, der im Jahr 2022 noch ohne Punktspielsieg ist (vier Niederlagen, ein Unentschieden), die Regionalliga halten kann.

Lutz und Witetschek sind nach Dennis Hoffmann (30) die aktuellen Stammspieler Nummer zwei und drei, die den TSV Landsberg verlassen. Ersatz ist aber offenbar bereits im Anflug...

Auch interessant

Kommentare