Mühevoller Arbeitssieg

+
Nach dem 3:2-Sieg gegen Offenburg freuten sich Milena Bauch (von links), Sandra Baier, Kerstin Schenke, Mona Elwassimy, Veronika Vlaskova, Dominice Steffen und Oksana Roppel über den Ausbau der Tabellenführung.

Sonthofen - Trotz eines mühevollen 3:2-Arbeitssieges gegen Offenburg konnte das Allgäu Team Sonthofen die Tabellenführung aufgrund der Punktverluste seiner Verfolger ausbauen.

Gegen das zweitjüngste Team der 2. Volleyball-Bundesliga gelang es der Mannschaft um Coach Nikolaj Roppel nur selten, ihr gewohntes Leistungsvermögen zu zeigen. Zuspielerin Mona Elwassimy und Libero Sandra Baier gingen angeschlagen ins Match. Da Leona Neumannova krankheitsbedingt ganz ausfiel, musste Mittelblockerin Franca Blanz mit einer Schulterverletzung durchspielen, Coach Roppel keine Auswechselmöglichkeiten mehr hatte. Dies machte sich natürlich bemerkbar, doch kann es nicht als alleinige Entschuldigung für die durchwachsene Leistung herhalten. 

Im ersten Satz kamen etliche Annahmefehler hinzu, so dass die Angriffe nicht durchschlagskräftig genug waren. Offenburg erkämpfte sich Satzbälle und verwandelte den Vierten davon zum 27:29. Im zweiten Satz zeigte das Allgäu Team dann eine konzentrierte und gewohnte Leistung und gewann diesen Durchgang mit 25:13. Doch schon in Satz drei schlichen sich wieder viele Fehler ein - die Allgäuerinnen mussten auch diesen mit 22:25 abgeben. Dennoch ließ sich das Roppel-Team nicht hängen und fand wieder ins Match zurück. In einem umkämpften vierten Satz setzte sich die Mannschaft um Kapitän Dominice Steffen mit 25:22 durch und erzwang den Tiebreak. In diesem dominierte das Allgäu Team angetrieben von einer starken Veronika Vlaskova von Beginn an und führte bereits deutlich, ehe es Offenburg durch viele Eigenfehler wieder heran kommen ließ. Beim Stand von 14:10 hatten die Sonthoferinnen vier Matchbälle und den Dritten davon verwertete Veronika Vlaskova zum 15:12 und somit zum 3:2-Heimsieg. 

Am Samstag steht ein weiteres Heimspiel auf dem Programm, wenn Chemnitz in der Allgäuhalle aufläuft. Auch das Damen-2-Team des TSV Sonthofen war letztes Wochenende erfolgreich. Mit einem 3:1-Auswärtssieg beim Tabellenletzten Deggendorf konnte sich die junge Mannschaft um Coach Aehee Kim-Götz im Mittelfeld der Bayernliga festsetzen und freut sich nun auf das Derby gegen Mauerstetten nächsten Samstag in eigener Halle.

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen will raus aus dem Tabellenkeller
ERC Sonthofen will raus aus dem Tabellenkeller
Schwierige Aufgabe für die AllgäuStrom Volleys
Schwierige Aufgabe für die AllgäuStrom Volleys
Saisonauftakt der Shorttracker
Saisonauftakt der Shorttracker
Droht Oberstdorf ein finanzielles Fiasko?
Droht Oberstdorf ein finanzielles Fiasko?

Kommentare