Knappe Niederlage

+
Nachdenklich ist der Coach des Allgäu Teams, Nikolaj Roppel, immer, wenn es im Spiel seiner Mannschaft einmal nicht recht laufen will.

Sonthofen - Nichts wurde es mit dem erhofften Auswärtssieg des Allgäu Teams Sonthofen in der 2. Volleyball-Bundesliga in Bad Soden. Trotz starker Leistung und harter Gegenwehr musste die Mannschaft um Coach Nikolaj Roppel mit einer 2:3 Niederlage im Gepäck die Heimfahrt antreten.

Das Allgäu Team bleibt zwar auf Tabellenplatz 3, doch hat sich der Abstand zu Spitzenreiter Grimma wieder vergrößert. Zudem konnten die Sonthoferinnen auch nicht von der überraschenden Heimniederlage von Lohhof gegen Chemnitz profitieren. 

In Bad Soden begann die Roppel-Truppe stark und gewann den ersten Satz sicher mit 25:20. Der zweite Satz war hart umkämpft, ging aber letztendlich mit 25:22 an den Gegner. Nicht ganz so gut verlief Satz 3, den das Allgäu Team mit 18:25 abgab. Im vierten Durchgang kämpfte sich das Team um Kapitän Hana Vorbrova aber wieder ins Match und schaffte mit einem 25:21 den Satzausgleich. Auch der Tiebreak verlief äußerst spannend und zum Schluss war Bad Soden mit 15:13 die glücklichere zweier gleichwertiger Mannschaften. 

Nun hat das Allgäu Team ein Wochenende Pause, ehe am Samstag, 23. Februar, das Heimspiel in der Allgäu Sporthalle gegen Stuttgart ansteht. Dann wollen die Oberallgäuerinnen wieder den Angriff auf die Tabellenspitze angehen.

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare