Geglückte Generalprobe

+
Matthias Jörg gelang das zwischenzeitliche 2:2.

Sonthofen- Der 1. FC Sonthofen kann selbstbewusst in die bervorstehende Bayernliga-Saison starten. Die Generalprobe ist geglückt. Am vergangenen Samstag besiegte die Kahric-Truppe Schwarz-Weiß Bregenz mit 4:3 Toren.

In punkto Zweikampfverhalten und Spritzigkeit liegen die Oberallgäuer auf Kurs. Auch spielerisch zeigte der FCS einige vielversprechende Angriffe. Die Neuzugänge Jannik Keller und Patrick Littig stellen eine absolute Bereicherung dar. Der dritte neue in der Startelf, Maximilian Heinle, verletzte sich nach einem Zusammenprall mit Torwart Lars Micheel bereits in der Anfangsphase und musste mit einer Risswunde ins Krankenhaus gebracht werden. Auch für Micheel ging es nicht weiter. Er wurde durch Kilian Stölzle ersetzt.

Durch unnötige Gegentreffer mussten die Hausherren einem zweimaligen Rückstand nachlaufen. Bereits nach drei Minuten nützte Unverdorben einen Patzer zum 1:0. Winkler erhöhte für die Gäste in der 26. Minute gar auf 2:0. Kurz darauf verkürzte Neuzugang Jannik Keller auf 1:2. Nach dem Seitenwechsel traf Matthias Jörg zum 2:2. In der Schlussphase brachte Okan Bag die Bregenzer wieder in Front. Dem Endspurt der Gastgeber hatten die Österreicher jedoch nichts mehr entgegen zu setzten. Maier traf in der 81. Minute zum 3:3 und Kevin Hailer köpfte (88.) den 4:3 Siegtreffer.

Auch der 1. FCSonthofen II war in seinem Test beim TSV Buch erfolgreich. Das Team von Trainer Andi Fink siegte gegen den Aufsteiger in die Landesliga Württemberg mit 6:0 Toren und zeigte dabei eine starke Leistung. Bis zur Pause führte der Kreisligist durch drei Treffer von Gregor Mürkl und einmal Florian Zettler bereits 4:0. In der zweiten Halbzeit traf erneut Zettler mit seinen Toren Nummer zwei und drei zum 6:0 Endstand.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare