Droht Oberstdorf ein finanzielles Fiasko?

+
Die Erdinger Arena in Oberstdorf

Oberstdorf – Die Nordische Ski-WM 2021 könnte Oberstdorf teuer zu stehen kommen, befürchten die Oberstdorfer Grünen. Sie fordern das Bauprogramm für 2021 weiter abzuspecken. Der Förderantrag von etwa 39 Millionen Euro schieße weit über das Ziel hinaus.

Ein wichtiges Kriterium für den Zuschlag an Oberstdorf sei gewesen, dass dort alle nötigen Sportstätten schon vorhanden sind und nur an die aktuellen FIS-Standards angepasst werden müssen.

Die Grünen befürchten, dass – angesichts der jetzt schon hohen Pro-Kopf-Verschuldung – der Gemeinde ein finanzielles Fiasko droht, erinnert Bergith Hornbacher-Burgstaller an die Haushaltssperre nach der WM 2005. Bei der aktuellen Planung gebe es eine Menge finanzieller Unsicherheiten und Risiken, was das Bauvolumen, die Förderung und die eigentlichen Baukosten betrifft. „Das ist bis jetzt eine Rechnung mit vielen Unbekannten“, so Hornbacher-Burgstaller. Die Investitionskosten könnten – auch bedingt durch die gute Baukonjunktur – schnell aus dem Ruder laufen. Hinzu kommen weitere Großprojekte wie der Busbahnhof, die Hauptschule, der Neubau der Therme und die Instandhaltung/Sanierung von Straßen und der kommunalen Infrastruktur.

Die Grünen wollen sicher stellen, dass angesichts des Zeitdrucks die europaweiten Ausschreibungen für die Planungsleistungen korrekt abgewickelt werden. Sie haben sich an ihre Landtags- Bundestags- und Europaabgeordneten gewandt, mit der Bitte, zu kontrollieren, dass dies gewährleistet ist. Eine europaweite Ausschreibung sei alleine durch die enorme Summe absolut zwingend und für den gesamten Fortgang der WM-Vorbereitung von zentraler Bedeutung.

Es sei nicht korrekt von Landrat Anton Klotz, den Schwarzen Peter alleine Oberstdorf zuzuschieben, so der Ortsverband. Der Landkreis sitze mit Klotz und Kreiskämmerer Reinhard Reitzner im Aufsichtsrat der WM-Gesellschaft und habe die Verantwortung, mit den Geldern der Steuerzahler verantwortungsvoll umzugehen. Das Landratsamt sei auch die Kontrollbehörde für die Gemeindefinanzen.

Auch interessant

Kommentare