ERC will weiter punkten

+
ERC-Neuzugang Roman Slanina führte sich mit zwei Treffern für sein neues Team gut ein.

Sonthofen - Vergangenen Freitag war der ERC in Peiting das überlegene Team und ging schnell durch Ron Newhook in Führung. Aber schon im ersten Drittel bekam der ERC deutlich mehr Strafzeiten zugesprochen als Peiting, was Coach Dave Rich auch nach dem Spiel monierte. 

Nach dem Peitinger Ausgleich im Mitteldrittel schossen Marc Sill und Neuzugang Robin Slanina ihr Team wieder mit 3:1 in Führung, doch die Peitinger konnten ihrerseits ausgleichen und so kam es zum Penaltyschießen, das dann zum 4:3 Sieg für Peiting führte.

Das Heimspiel gegen Erding war ein Wechselbad der Gefühle. Im ersten Drittel schoss Janne Kujala den ERC in Führung. Ron Newhook und Neuzugang Roman Slanina konnten mit zwei Unterzahltoren auf 3:1 für den ERC erhöhen, doch musste man diesen Vorsprung im Mitteldrittel nach einer Spieldauerstrafe gegen Markus Vaitl wieder hergeben. Erding führte vor dem Schlussabschnitt mit 4:3, aber mit großem Kampfgeist drehte der ERC durch Treffer von Janne Kujala und Brad Miller das Match noch zu einem 5:4-Sieg.

Am Freitag kommt mit dem EC Bad Tölz eine hoch talentierte, läuferisch und spielerisch starke Truppe, die aus sehr vielen jungen Spielern besteht, nach Sonthofen. Am Sonntag steht der ERC in Deggendorf einem Team gegenüber, bei dem der ERC bisher zwei knappe Niederlagen hinnehmen musste.

Ob Rob Mc Feeters nach seiner Gehirnerschütterung wieder dabei ist, wird sich kurzfristig entscheiden. Beim ERC hofft man allerdings auf den Einsatz von Florian Bindl. Freuen dürfen sich die Fans auf Christian Tarrach, der wieder höherklassig spielen möchte und deshalb zum ERC zurückkehrt.

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare