Zwei Walser auf Hawaii

+
In Kanada holte der Walser Triathlon-Profi Dominik Berger die entscheidenden Punkte für das Ironman-Ticket.

Kleinwalsertal - Der Kleinwalsertaler Ironman-Sportler Dominik Berger hat sich als einziger österreichischer Profi für die Ironman WM in Hawaii qualifiziert und sicherte sich einen der letzten freien Plätze für die besten 50 Langdistanz-Triathleten der Welt.

Nach dem achten Platz vor einer Woche sicherte sich der Kleinwalsertaler in Whistler Mountain mit dem 6. Rang erneut einen Spitzenplatz und Punkte für sein Hawaii-Ticket. Nach dem Schwimmen an zweiter Stelle liegend machte er gleich das Tempo und übernahm bei Kilometer 45 die Führung und hielt diese bis Kilometer 140 als dann eine Vierergruppe auf ihn aufschloss. Als das Tempo bei Kilometer 160 höher wurde, ließ Berger ab von der Spitzengruppe und fuhr mit dem späteren Drittplatzierten ins Radziel. Als Sechster wechselte er auf die Laufstrecke. Diesen Rang hielt Berger und kam in 9:00:24 Stunden ins Ziel. „Ich bin konstant gelaufen und habe nichts riskiert. Ich wollte unbedingt nach Hawaii. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, freut sich der Kleinwalsertaler. 

Zur Ironman WM fahren übrigens gleich zwei Walser Triathleten: Vater Helmut Berger wird seinen Sohn Dominik nicht nur begleiten – er startet selbst bei der WM. Als sechsfacher Finisher hat Helmut Berger Erfahrung in Sachen Hawaii Ironman. „Gemeinsam mit meinem Junior am Start zu stehen, ist sicher ein absoluter Höhepunkt in meiner langen Triathlon-Karriere“, freut sich Helmut Berger auf den „Familien-Ironman“.

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare