Deutsche Meisterschaften in der Nordischen Kombination und Skispringen der Damen – Oberstdorfer Erfolge

"Ritschie" verteidigt den Titel

+
Freuen sich gemeinsam über den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften: Katharina Althaus (links) und Anna Rupprecht.

Oberstdorf - Bei den Deutschen Meisterschaften in der Nordischen Kombination und dem Skispringen der Damen schnitten die Oberstdorfer Sportler erfolgreich ab. Johannes Rydzek konnte seinen Deutschen Meistertitel in der Nordischen Kombination erfolgreiche verteidigen.

Schon nach dem Springen zeichnete sich ein Zweikampf zwischen dem zweifachen Weltmeister von Falun und seinem Mannschaftskollegen Eric Frenzel ab, den Rydzek auf der Zielgeraden mit knappem Vorsprung für sich entschied.

Nach seinem Sprung auf 130 Meter war Rydzek zufrieden, zeigte sich aber noch unsicher wie gut seine Form nach einer überstandenen Magen-Darm Erkrankung schon ist. Frenzel und Rydzek, die als Vierter und Fünfter mit 13 Sekunden Unterschied nach dem Sprungwettbewerb gestartet waren, lieferten sich über die 10 km Distanz auf der Rollerbahn im Langlaufstadion Ried ein Kopf an Kopf Rennen, das Rydzek beim Zieleinlauf mit 1,1 Sekunden Vorsprung für sich entschied. Dritter wurde Björn Kircheisen.

Für Rydzek war der Wettbewerb nach seinem Trainingsrückstand eine wichtige Standortbestimmung. „Ich weiß dass der Weg stimmt", bringe ein solcher Sieg Selbstvertrauen“, so Rydzek. Gleichzeitig sei der Meistertitel Motivation für den FIS Sommer Grand-Prix, freut er sich auf den internationalen Wettkampf am ersten September-Wochenende in Oberstdorf.

Dem fünften Meistertitel folgte am Sonntag gleich der nächste. Zusammen mit Jakob Lange (Kiefersfelden) holte er gegen starke Konkurrenz den Titel im Teamsprint für den bayerischen Verband. Für Furore sorgte bei den Meisterschaften der erst 17-jährige Vinzenz Geiger vom SC Oberstdorf, der bei den Junioren einen hervorragenden 2. Platz belegte. In der Gesamtwertung reichte es für Platz 7. Damit nicht genug - am Sonntag konnte er zusammen mit Wolfgang Bösl vom SK Berchtesgaden im Schlussspurt Rang 3 erobern - vor großen Namen wie Tino Edelmann und Fabian Rießle.

Nicht ganz zum Titelgewinn reichte des bei den Deutschen Meisterschaften der Skisprung-Damen für die Vorjahressiegerin Katharina Althaus aus Oberstdorf auf ihrer Heimatschanze. Nach einem etwas schwächeren zweiten Sprung landete sie zusammen mit Anna Rupprecht punktgleich auf dem 2. Platz hinter der Siegerin Juliana Seyfahrt. Diese startet zwar für den WSC 07 Ruhla - trainiert aber am Bundesstützpunkt des DSV in Oberstdorf. Olympiasiegerin Carina Vogt wurde nur Fünfte. Am zweiten Wettkampftag sicherte sich Althaus dann auf der HS 60-Schanze zum dritten Mal in Folge den Meistertitel bei den Juniorinnen vor Rupprecht und Agnes Reich vom WSV Isny.

Heinrich Bonert

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen

Kommentare