Starker Nachwuchs

Oberstdorf - Neun Athletinnen des Bundesstützpunkts Oberstdorf haben die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaft in Kasachstan in der Tasche. Mit Sophia Krehl, Gianina Ernst und Laura Gimmler sind drei Oberstdorfer Langläuferinnen dabei.

Angeführt von dem 19-jährigen Olympiasieger Andreas Wellinger reisen sieben jungen Skisprung-Talente von 1. bis 8. Februar zu den Skisprungschanzen „Gorney Giants“ nach Almaty. Gianina Ernst, Pauline Heßler, Agnes Reisch und Anna Rupprecht (alle SIO) konnten sich unter den Skisprung-Damen durchsetzen und werden vier der fünf deutschen Startplätze der JWM 2015 in Anspruch nehmen.

Die Olympiateilnehmerin von Sotchi 2014, Gianina Ernst (SC Oberstdorf), führt mit ihren Leistungen diesen Winter die deutschen Juniorinnen an. „Ich möchte in Almaty an die Leistung der letztjährigen JWM (Platz 11) anschließen. Mein Ziel ist es, unter die Top 5 zu springen“, freut sich Gianina auf die Herausforderung der für sie neuen Schanze in Kasachstan.

Aus dem Juniorenteam der Herren vertreten die Nachwuchstalente Sebastian Bradatsch, Tim Fuchs und Paul Winter das Skiinternat Oberstdorf. Mit Martin Hamann und Andreas Wellinger ist das deutsche Team komplett.

In den Wettkämpfen der Skilangläufer greifen zwei Oberstdorfer Damen an. Sofie Krehl konnte sich durch einen Sieg bei der Deutschen Meisterschaft sowie konstant gute Leistungen der vergangenen Monate für die Junioren-WM qualifizieren. Die Athletin des Skiclubs Oberstdorf reist im deutschen Team mit vier weiteren Läuferinnen nach Kasachstan. Für die U23-Weltmeisterschaft, welche zusammen mit der JWM in Almaty ausgetragen wird, wird Laura Gimmler (ebenfalls SC Oberstdorf) neben zwei weiteren deutschen Athletinnen an den Start gehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare