FCS beweist Heimstärke

+
Zwei Treffer von Dennis Marquardt reichten zum 2:1-Sieg über den Spitzenreiter.

Sonthofen - Der 1. FC Sonthofen rang mit einem 2:1-Sieg den Bayernliga-Spitzenreiter SV Wacker Burghausen II nieder und untermauerte damit seine Heimstärke. Beide Treffer der Hausherren erzielte Dennis Marquardt. Auch das Gegentor schossen die Oberallgäuer selbst und machten die Partie damit noch einmal spannend.

Es war ein verdienter Erfolg der Hausherren. Von drei „Big Points“ sprach FCS-Trainer Bernd Kunze. „Es war ganz wichtig, dass wir damit den Abstand zur hinteren Tabellenregion vergrößert haben. Nach dem dummen Anschlusstreffer sind wir zwar gewankt, meine Mannschaft ist aber an ihre Grenzen gegangen. Man hat gemerkt, dass wir unbedingt gewinnen wollten.“ Die wenigen Zuschauer sahen auf dem Kunstrasenplatz eine temporeiche Begegnung, in der um jeden Meter Boden gefightet wurde. Die technisch versierten Gäste taten sich schwer. Sie hatten zwar mehr Spielanteile, konnten sich jedoch mit ihrer Spielkunst nicht entscheidend durchsetzen und bissen sich an den starken Hausherren die Zähne aus. Der FCS trug seine Angriffe zielstrebiger vor und kam nach einer kurzen Warmlaufphase zu guten Möglichkeiten. In der 24. Minute klatschte ein Müller-Kopfball an die Querlatte. Dann köpfte Marquardt einen Sahin-Freistoß knapp drüber. Gleich darauf machte es der Sonthofer Mittelstürmer besser, als er von Jörg mustergültig in Szene gesetzt wurde und traf (33.) flach ins lange Eck zum 1:0. Die zweite Halbzeit begann mit einem Burger-Freistoß. Den anschließenden Kopfball von Müller konnte Gäste-Keeper Kouame zwar noch parieren, gegen den Nachschuss von Marquardt zum 2:0 war er jedoch machtlos. Mit dem Einwechseln von Niederquell wurde die Wacker-Elf nun stärker. Giglberger scheiterte mit einem Kopfball an Torwart Bathrei. Kurz darauf fiel aber doch der Anschlusstreffer. Kindsvater hatte abgezogen und Miorin gab dem Ball die entscheidende Richtungsänderung. Der Spitzenreiter machte nun Druck. Sonthofen überstand diese Phase jedoch schadlos und hätte in der 87. Minute durch Landerer alles klar machen können. Der scheiterte aber an Kouame, so dass es bis in die Nachspielzeit spannend blieb. Der 1. FC Sonthofen II hat am vergangenen Samstag seinen letzten Test gegen den SC Ronsberg mit 1:3 (1:3) verloren. Daniel Falger brachte die Bayernliga-Reserve zwar in Führung, dann mussten die Oberallgäuer aber bis zur Pause drei Gegentreffer schlucken. Zudem vergaben sie selbst einen Elfmeter. Wenn auf die verpatzte Generalprobe eine gelungene Premiere folgen soll, dann müssen bis zum kommenden Samstag die Defensiv- sowie Offensivschwächen abgestellt werden. Trainer Andi Fink hat mit der Mannschaft also noch eine Menge Arbeit vor sich.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare