FCS beschenkt sich mit 3:0-Sieg

+
Torschütze Anil Dikmen (zweiter von links) wurde von seinen Mannschaftskameraden Patrick Littig, Jannik Keller und Pascal Rasmus gefeiert.

Sonthofen - Überlegener Sieg in einem bedeutenden Spiel: Mit diesem Ausrufezeichen verabschiedete sich der 1. FC Sonthofen gegen die Reserve der SpVgg Unterhaching in die Winterpause. Beim 3:0-Erfolg der Sonthofer fielen alle drei Treffer kurz nach dem Seitenwechsel.

Die Oberallgäuer waren von Anfang an hellwach. Sie starteten druckvoll und erspielten sich gegen die mit sieben Spielern aus dem erweiterten Profikader angereisten Gäste eine Reihe sehr guter Möglichkeiten.

Was der FCS auch vor dem Seitenwechsel versuchte – Endstation war meist bei dem überragenden Gästekeeper Marinovic. Wenn dieser einmal einen Ball nicht erreichen konnte, dann rettete ein Abwehrspieler. So wie bei der Maier-Chance, als Blättler auf der Torlinie goldrichtig stand. Bis zur Pause überstanden die Gäste so mit Glück einige heikle Torraumszenen. Auf der Gegenseite brauchte FCS-Schlussmann Lars Micheel nur zweimal einzugreifen. Bei dem Weitschuss von Bauer sowie einer weitere Chance von Koch reagierte er souverän.

In der 47. Minute hebelte Jörg mit einem Steilpass die Hachinger Abwehrkette aus. Der durchgebrochene Makoru behielt die Nerven und traf zum 1:0. Gleich darauf hätte Makoru die Führung ausbauen können, doch er entschloss sich abzuspielen, so dass die Chance verpuffte. Besser machte es in der 54. Minute Anil Dikmen. Auf einen Pass von Keller beförderte er das Leder in den Torwinkel zum 2:0. Die Entscheidung brachte das 3:0 von Kapitän Maier in der 58. Minute. Vorbereiter war erneut der agile Jörg, als er zuvor Gästekeeper Marinovic umkurvt hatte. Der 1. FC Sonthofen bekam bis zum Schluss durch Jörg und Berger weitere Möglichkeiten geboten, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Im Kreisliga-Spitzenspiel lieferte der 1. FC Sonthofen II dem Tabellenführer FC Thalhofen beim 2:2-Unentschieden einen Kampf auf Augenhöhe. Die Oberallgäuer starteten nach dem Rückstand mit großer Moral eine Aufholjagd, die am Ende mit dem Ausgleichstreffer von Mehrtens in der letzten Minute endete.

Das Spiel stand auf hohem Niveau. Zunächst erwiesen sich die Hausherren als treffsicherer, denn die Oberallgäuer gerieten in der elften Minute durch einen Gegentreffer von Daniel Soul unglücklich in Rückstand. Bis zur Pause gab es dann weitere Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt wurden.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste auf den Ausgleich und fingen sich prompt einen Konter ein. Erneut Soul war in der 62. Minute der Torschütze zum 2:0. Florian Pflug traf jedoch postwendend für die Bayernliga-Reserve zum 1:2-Anschluss. Kurz vor dem Ende wurden die Sonthofer für ihren engagierten Auftritt belohnt, als Michael Mehrtens aus dem Gewühl heraus zum 2:2-Endstand traf.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen will raus aus dem Tabellenkeller
ERC Sonthofen will raus aus dem Tabellenkeller
Schwierige Aufgabe für die AllgäuStrom Volleys
Schwierige Aufgabe für die AllgäuStrom Volleys
Saisonauftakt der Shorttracker
Saisonauftakt der Shorttracker
Droht Oberstdorf ein finanzielles Fiasko?
Droht Oberstdorf ein finanzielles Fiasko?

Kommentare