Verpatzter Start für den FC Sonthofen

+
FCS-Neuzugang Denis Wassermann am Ball.

Sonthofen - Der 1. FC Sonthofen legte in der Bayernliga-Süd mit der 0:2-Pleite beim Aufsteiger SV Pullach einen klassischen Fehlstart hin. Die Oberallgäuer ließen sich im Laufe des Spiels von den zweikampfstarken Hausherren den Schneid abkaufen und verloren verdient.

Bereits am Mittwochabend steht das nächste Spiel auf dem Programm, wenn um 19 Uhr in der heimischen Blank Arena der TSV Schwabmünchen zu Gast ist. 

Es war noch nicht das Gelbe vom Ei was der 1.FC Sonthofen in den 90 Minuten ablieferte. Die Mayer-Truppe agierte weit unter Form. Im Spiel in die Spitze waren sie zu einfallslos, die Durchschlagskraft fehlte. Insgesamt wurde den Zuschauern nur magere Fußballkost geboten, Torchancen waren Mangelware. Womöglich wäre die Partie anders verlaufen, wenn es nach 14 Minuten einen Elfmeter für den FCS gegeben hätte. Da reklamierte man im Sonthofer Lager vehement. Doch der Unparteiische übersah das Foul an Wassermann und ließ weiterlaufen. 

In dieser Phase des Spiels hatten die Gäste ihre beste Zeit und kamen zu zwei weiteren Möglichkeiten. Zunächst jagte Bachlberger eine Jörg-Flanke über das Tor. Dann holte Torwart Volz einen Kopfball von Wiedemann aus dem Winkel. Das 1:0 für den SV Pullach fiel wie aus heiterem Himmel. Meißner fasste sich ein Herz. Er zog kurz nach der Mittellinie kurzerhand ab, und das Leder schlug flach neben dem rechten Torpfosten ein. 

In der Folge verdiente sich der SV diese Führung, denn er ließ Ball und Gegner laufen und kam über Außen immer wieder durch. Bis zur Pause konnte Gästekeeper Stölzle gegen Akkurt und Roth aber einen höheren Rückstand verhindern. In der 58. Minute fiel die Vorentscheidung. Schuster überlief bei einem Konter Sonthofens Abwehr und erzielte das 2:0 für Pullach. Die Gastgeber verwalteten den Vorsprung nun geschickt. Der FCS rannte sich immer wieder an der kompromisslosen und gut gestaffelten Abwehr von Pullach fest, so dass sich am Ergebnis nichts mehr änderte. 

Nach der Partie brachte FC-Coach „Sammy“ Mayer die Niederlage auf den Punkt: „Da wartet noch eine Menge Arbeit auf uns. Das war vor allem in der Vorwärtsbewegung zu wenig. In der zweiten Halbzeit hatten wir keine einzige echte Torchance mehr“, so der Chefanweiser. 

Die Reserve kam zu Hause in einem weiteren Vorbereitungsspiel gegen den FC Isny zu einem 1:1 Unentschieden. Den Treffer für Sonthofen erzielte Anil Dikmen. Am Dienstagabend um 19 Uhr testet der FCS II beim SSV Niedersonthofen.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen

Kommentare