FCS ohne Glück und Punkte

+
FCS-Außenverteidiger Korbinian Beck behauptet hier den Ball gegen einen Angriff.

Sonthofen - Die Talfahrt des 1. FC Sonthofen in der Bayernliga-Süd geht weiter. Die Oberallgäuer gingen bei ihrer 0:1-Heimniederlage gegen die SpVgg Hankofen-Hailing erneut leer aus. Auch die Reserve kam beim TSV Dietmannsried nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Insgesamt fand das Kräftemessen auf Augenhöhe statt. Die Hausherren hatten in der ersten Halbzeit etwas Oberwasser. Die Gäste waren nach dem Seitenwechsel einen Tick besser. Beide rackerten und kämpften um jeden Meter Boden und hatten schon vor dem entscheidenden Treffer mehrmals die Chance in Führung zu gehen.

Die alte Fußballerweisheit – das Runde muss ins eckige – konnte der 1.FC Sonthofen nicht umsetzen. Die erste Möglichkeit hatten die Niederbayern durch Reichl, der in dem starken FC-Keeper Anil seinen Meister fand. Auf der Gegenseite tankte sich Rasmus durch und scheiterte freistehend an Torwart Putz. Der Nachschuss von Müller landete zwar im Tor, fand aber wegen Abseits keine Anerkennung. Auch Maier brachte in der 27. Minute den Ball nicht am Torwart der Gäste vorbei. Dann war es Hankofens Schedlbauer, der einen Sonthofer Abwehrfehler nicht auszunutzen wusste. Die Hausherren attackierten früh und kamen zu weiteren Chancen, die aber zu überhastet vergeben werden.

Nach dem Seitenwechsel hielt zunächst FC-Keeper Anil bei einem Gäste-Konter gegen den durchgebrochenen Kouame (60.) mit einer Klasseparade seinen Kasten sauber. Der FCS versuchte jetzt zwar alles, doch die Angriffsbemühungen brachten nicht den erhofften Erfolg. Im Gegenteil, bei Kontern waren die Oberallgäuer jetzt anfällig und Alschinger nutzte dies in der 85. Minute zum Tor des Tages.

Auch der 1. FC Sonthofen II bekleckerte sich beim 2:2 gegen das Kreisliga-Schlusslicht TSV Dietmannsried nicht mit Ruhm. Felix Thum brachte die Kreisstädter zwar in Führung, doch nach dem Seitenwechsel musste die Bayernliga-Reserve zunächst zwei Gegentreffer hinnehmen. Den Rückstand konnten sie durch das Tor von Sebastian Perner noch aufholen.

Der 1. FC Sonthofen stellt bereits die Weichen für die neue Saison und bindet drei Leistungsträger für die kommende Spielzeit. Kapitän und Abwehrchef Benjamin Müller, Mittelfeldmotor Andreas Maier sowie Stürmer Christian Geiger tragen auch im nächsten Jahr das Trikot des Oberallgäuer Traditionsvereins.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare