Erfolgreiche Aufholjagd

+
FCS-Mittelstürmer Anil Dikmen entschied das Heimspiel gegen Bogen mit seinem Treffer in der Schlussphase.

Sonthofen - Mit einer Energieleistung behielt der 1. FC Sonthofen gegen den TSV Bogen knapp mit 2:1 die Oberhand. Zuvor teilten sich der 1. FC Sonthofen II und der TSV Seeg beim 1:1 die Punkte.

Auf Grund einer guten zweiten Halbzeit sowie Toren von Maier und Dikmen, besiegte der 1. FC Sonthofen die Gäste vom TSV Bogen mit 2:1. Damit kehrten die Oberallgäuer gleich wieder in die Erfolgsspur zurück und sind nun als eine von drei Mannschaften unmittelbarer Verfolger des Spitzenreiters Landsberg.

Zuvor hatten die Hausherren allerdings ein hartes Stück Arbeit zu bewältigen. Beide Teams mussten auf etliche Leistungsträger verzichten. Die Niederbayern kamen damit anfangs besser zurecht und Müller rüttelte mit seinem Knaller an das Sonthofer Lattenkreuz zuerst mal alle wach. Bogen ging in der 41. Minute nicht unverdient in Führung, als ein Müller-Freistoß von rechts an allen vorbeirauschte und Sauerer am langen Pfosten unhaltbar einschoss. FC-Coach Esad Kahric sagte dazu später: „In dieser Situation haben wir ganz schlecht verteidigt.“

Der FCS tat sich bis zur Pause schwer, die gut gestaffelte Gäste-Abwehr in Schwierigkeiten zu bringen. Bei den einzigen Chancen von Myrta und Dikmen war Gästekeeper Petzenhauer auf dem Posten.

Nach dem Seitenwechsel investierten die Hausherren mehr. Der schnelle Ausgleich durch einen tollen Freistoß von Maier (54.) beflügelte sie. Der FCS lief jetzt kontrolliert an und war am Drücker. Bogens Defensive stand zunächst aber gut gestaffelt und brachte immer wieder einen Fuß dazwischen. Mit den beiden Kontern von Beigang und Meyer blieben sie gefährlich. Nachdem Yazir nur das Außennetz getroffen hatte, machte es Dikmen besser und köpfte eine Maßflanke von Budisavljevic zum 2:1-Sieg in die Maschen.

Die Bayernliga-Reserve des 1. FC Sonthofen lieferte beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den TSV Seeg eine enttäuschende Leistung ab. Sonthofen ging zwar in der ersten Halbzeit ohne nennenswerte Höhepunkte kurz vor dem Seitenwechsel mit dem Treffer von Thomas Stumpf in Führung, sorgte allerdings nach der Pause mit einem kapitalen Schnitzer, der durch Michael Stahl zum 1:1-Ausgleich führte, dafür, dass die nie aufsteckenden Gäste ins Spiel zurückkamen. Der Sturmlauf des FCS in der Schlussphase des Spiels brachte nur noch einen Lattentreffer von Keskin.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare