Ein wichtiger Punkt

+
Der FCS mit Alexander Osterried erkämpften sich beim Aufstiegsfavoriten Garching einen Punkt.

Sonthofen - Die Fußballer des 1. FC Sonthofen haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Während die Bayernliga-Mannschaft beim großen Favoriten VfR Garching mit 0:0 einen überaus wichtigen Punkt entführen konnte, gewann die Zweite der Sonthofer beim FC Füssen mit 3:1 Toren.

Die Oberallgäuer machten dem großen Favoriten Garching das Leben schwer und verdienten sich dieses Unentschieden mit einer kämpferischen Meisterleistung. Sonthofens Trainer Esad Kahric war stolz auf seine Mannschaft. Er sprach nach dem Spiel davon, dass sein Team die Taktik gut umgesetzt habe. „Es war richtig, gegen eine so spielstarke Mannschaft hinten dicht zu machen und auf Konter zu setzen. Zwei davon, hätten in der Schlussphase beinahe noch zum Erfolg geführt“, so der Cheftrainer. Das musste auch sein Gegenüber Daniel Weber vom VfR Garching neidlos anerkennen. Er habe in der Halbzeitbesprechung seiner Mannschaft noch mitgegeben: Wenn diese das Abwehrbollwerk der Gäste nicht knacken könne, solle man auf die Konter der Sonthofer aufpassen und mit dem einem Punkt zufrieden sein.

Der FCS begann sehr konzentriert und stand in der Abwehr gut organisiert. Die Hausherren übernahmen zwar die Spielkontrolle, kamen aber kaum zu Torchancen. Immer wieder angetrieben durch Georg Ball und De Prato versuchten sie die Defensive der Gäste auszuhebeln, doch Abwehrchef Müller und seine Mitspieler brachten immer wieder ein Bein dazwischen und setzten auf Konter. Zwei dieser Angriffe konnten von den Hausherren nur durch ein taktisches Foul gestoppt werden. So sorgten bis zur Pause zwei Maier-Freistöße für Torgefahr. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren durch Hamid und Berchtold zu einer Doppelchance, doch FC-Keeper Anil war auf dem Posten. Nach einer Stunde platzierte der FCS einen blitzsauberen Konter. Ein Maier-Steilpass landete bei Jörg und dessen Lupfer lenkte Garchings Torwart Wachenheim mit den Fingerspitzen über die Querlatte. Auf der Gegenseite feuerte De Prato einen Fernschuss ab, den Torwart Anil parierte. Der FCS hielt mit einem Knaller von Bachlberger dagegen. Als ein Gästekonter über Rasmus nicht zum Erfolg führte und die Hausherren durch Prunitsch die letzte Torchance vergeben hatten, war Schluss.

Der 1. FC Sonthofen II bleibt mit dem 3:1-Sieg beim FC Füssen weiter in der Erfolgsspur. Die Bayernliga-Reserve lieferte eine starke Leistung ab und macht die Meisterschaft damit wieder spannend, da sie nun nach Punkten zum Spitzenreiter Wildpoldsried aufschließen konnte. Mario Klauser brachte den FCS in Führung; Zettler erhöhte vor der Pause auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit hätte Schwarz zunächst die Vorentscheidung herbeiführen können, doch er traf mit seiner Doppelchance nur Pfosten und Latte des Füssener Tores. Stattdessen verkürzten die Hausherren durch einen Foulelfmeter auf 1:2. Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Klauser mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 für klare Verhältnisse.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen

Kommentare