Entscheidende Aufgaben

+
Torwart Zeynel Anil will auch gegen Pipinsried seinen Kasten sauber halten.

Sonthofen - Sonthofens Fußballer stehen am vorletzten Spieltag vor entscheidenden Aufgaben. Das Bayernliga-Team hat es heute bereits ab 14 Uhr in der Blank Arena mit dem FC Pipinsried zu tun. Für die „Zweite“ geht es ab 15.30 Uhr  bei der DJK Seifriedsberg um die Meisterschaft in der Kreisliga-Süd.

Die „Erste“ des FCS befindet sich zum Saisonfinale im Aufwärtstrend. Das war in den vergangenen Wochen unübersehbar. Positiv stimmt zudem, dass die Hausherren nicht auf Schützenhilfe anderer Teams angewiesen sind und es selbst in der Hand haben, den Klassenerhalt einzutüten. Mit dem FC Pipinsried trifft man allerdings auf eine Spitzenmannschaft, die den direkten Aufstieg in die Regionalliga schaffen kann und in diesem Jahr noch unbesiegt ist. Dass Sonthofen vor großen Namen keine Angst zu haben braucht, stellten Torwart Zeynel Anil und seine Vorderleute am vergangenen Sonntag beim 0:0 in Garching eindrucksvoll unter Beweis. Das Team von Trainer Esad Kahric hat allerdings einige Ausfälle zu beklagen und zudem steht Kapitän Benjamin Müller nicht zur Verfügung. 

Der 1. FC Sonthofen II liegt im Meisterschaftsrennen der Kreisliga-Süd nach dem 3:1-Sieg in Füssen wieder gleichauf mit Spitzenreiter Wildpoldsried. Auf Grund des direkten Vergleichs steht die Fink-Truppe auf Rang zwei. Wenn man sich die Chance auf den Direktaufstieg erhalten möchte, sollten Florian Pflug und Co. einen weiteren „Dreier“ folgen lassen. Gegner DJK Seifriedsberg braucht aber ebenfalls die Punkte dringend.

Dieter Latzel

Auch interessant

Meistgelesen

ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen rechnet mit großem Publikumsandrang gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen
ERC Sonthofen freut sich auf große Kulisse gegen Memmingen

Kommentare