Volleyball: Sonthofer Nachwuchsdamen werden Bayerische Meister

Allgäu Team holt den Titel

+
Bayerische Meister: Das U20-Team des TSV Sonthofen, mit (hinten von links) Co-Trainerin Vanessa Müller, Sophia Scholz, Tanja Neyer, Nadja Roth, Iva Alebic, Katharina Schöll, Susi Dölle, Katja Hilbrand, Coach Andi Wilhelm und (vorne von links) Jean Sauerländer, Madlen Rapp, Nicole Tilhon, und Denise Senst.

Sonthofen - Einen weiteren großen Erfolg kann das Volleyball-Nachwuchszentrum des TSV Sonthofen vermelden. Letztes Wochenende holte das U20-Team des TSV in Ansbach den Bayerischen Meistertitel und damit auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Die Mannschaft um Coach Andi Wilhelm, der die verhinderte Aehee Kim-Götz vertrat, steigerte sich im Verlauf des Turniers von Spiel zu Spiel und holte sich letztendlich verdient den Titel. In der Gruppenphase hatten die TSV-Mädels den Gastgeber Ansbach sicher im Griff und gewannen mit 2:0 Sätzen. Im zweiten Gruppenspiel kam es zum Aufeinandertreffen mit dem hohen Favoriten aus Straubing. Beide Teams schenkten sich nichts und begegneten sich auf Augenhöhe. Im ersten Satz hatten die Niederbayern mit 25:20 die Nase vorn, doch der TSV konnte durch ein 25:20 ausgleichen. Der Tiebreak verlief sehr spannend und zum Schluss hatte Straubing beim 15:13 etwas mehr Glück. So musste der TSV im Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe, den SV Inning, antreten. Von Beginn an ließ der TSV keinen Zweifel am Gewinner aufkommen. Mit 25:15 und 25:20 zog die Wilhelm-Truppe souverän ins Endspiel ein.

Hier kam es zur Revanche gegen Straubing. Die TSV-Mädchen zeigten nun ihr bestes Turnierspiel und von der Annahme über die Abwehr bis hin zur Blockarbeit und dem Angriff funktionierte alles. Besonders die beiden Angreiferinnen Iva Alebic und Katharina Schöll agierten sehr effektiv und holten viele Punkte für ihr Team.

Im ersten Satz wurden die Niederbayern beim 25:15 fast überrannt, doch der zweite Durchgang gestaltete sich wesentlich spannender. Bis zum Schluss verlief der Satz ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen. Diesmal hatte aber der TSV die Nase vorn, gewann den Satz mit 27:25 und damit die Bayrische Meisterschaft.

Bei der Deutschen Meisterschaft am 23./24. Mai in Borken will das TSV-Team nun für die eine oder andere Überraschung sorgen. Mit dem Selbstbewusstsein des Titelgewinns können die Sonthoferinnen beim Aufeinander- treffen der besten deutschen Teams unbeschwert aufspielen.

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare