Spitzenspiel am Samstag

+
Einschwören auf ein heißes Match – das Allgäu Team will am Samstag gegen Grimma gewinnen.

Sonthofen - Ein absolutes Topspiel steht am Samstag, 19. Oktober, für das Allgäu Team Sonthofen auf dem Programm. Um 19.30 Uhr spielt die Mannschaft von Coach Nikolaj Roppel in der Allgäuhalle gegen den amtierenden Meister der 2. Volleyball-Bundesliga Süd, den VC Grimma.

Der VC Grimma liegt momentan auf Tabellenplatz 4, hat aber ein Spiel weniger absolviert als das Allgäu Team, das mit 10 Punkten an der Tabellenspitze steht. Somit können sich die Sonthofer Volleyballfans auf ein tolles Spitzenspiel freuen, in dem ihr Team hoffentlich die Tabellenspitze verteidigt. Letztes Wochenende war das Allgäu Team im Pokalturnier aktiv, konnte dort aber den Erfolg des letzten Jahres nicht wiederholen und verlor im Finale gegen Lohhof mit 0:2 Sätzen. Vorher hatte sich die Mannschaft um Kapitän Dominice Steffen durch Siege gegen die Regionalligisten Bamberg und Erlangen für dieses Finale qualifiziert, konnte dann aber nicht den Erfolg aus dem Saisonauftaktspiel gegen Lohhof wiederholen. Diesmal hatte Lohhof mit 25:23 und 25:23 das bessere Ende für sich. 

Nun kann sich die Roppel-Truppe ganz auf die Punktspiele konzentrieren und das wird gegen Grimma auch dringend nötig sein, denn der letztjährige Meister, der auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga verzichtet hat, stellt eine hoch talentierte junge Mannschaft, die von einigen Routiniers wie der amerikanischen Angreiferin Anneka Hastings geführt wird. In den bisherigen Spielen dieser Saison feierte Grimma zwei lockere 3:0-Heimsiege, musste sich aber in Lohhof mit 2:3 geschlagen geben. Mit einer Leistung wie im Heimspiel gegen Lohhof ist also für die Oberallgäuerinnen auch gegen den amtierenden Meister etwas drin.

Peter Fischer

Auch interessant

Kommentare