Hürde am Bodensee

+
ERC-Stürmer Ron Newhook war gegen Dorfen der überragende Mann und steuerte drei Treffer zum 8:3-Sieg bei.

Sonthofen - Weiterhin an der Tabellenspitze der Eishockey-Bayernliga steht der ERC Sonthofen trotz der 2:3-Niederlage vor Weihnachten in Pfaffenhofen, der aber zwei Heimsiege gegen Dorfen und Germering folgten.

Nun steht in diesem Jahr nur noch ein Spiel auf dem Programm, das es aber in sich hat, denn der ERC muss am Sonntag die schwere Hürde in Lindau nehmen. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Nach 17 Spielen, in denen der ERC immer Punkte holte, musste die Waibel-Truppe in Pfaffenhofen mit dem 2:3 wieder einmal eine Niederlage einstecken. Doch die Antwort folgte prompt, denn zu Hause gegen Dorfen gab es einen 8:3-Sieg. Der wurde zwar erst in der zweiten Spielhälfte sicher gestellt, dann jedoch mehr als verdient und souverän herausgespielt. Überragender Akteur des Abends war Ron Newhook, der drei Treffer zum Sieg beisteuerte und für viele spielerische Highlights sorgte. Auch am zweiten Weihnachtsfeiertag beim 5:1-Sieg war der ERC kaum in Gefahr, ohne aber selbst zu glänzen. Den erwarteten Sieg schossen Andreas Kleinheinz, Marc Sill, Markus Vaitl, Christian Franz und Björn Friedl heraus. Nun steht am Sonntag mit dem Rückspiel in Lindau ein wesentlich schwereres Match an. Dieses Team ist nicht zu unterschätzen, zumal Lindau letzte Woche den ERC-Bezwinger Pfaffenhofen mit 7:1 nach Hause schickte und am Mittwoch in Buchloe einen 6:4-Sieg holte. Das Bodenseeteam ist hochkarätig besetzt und hat in Goalie Varian Kirst, dem slowenischen Verteidiger Sekula und den Stürmern Oppenberger, Dolezal und Cech die stärksten Spieler. Vor allem Zdenek Cech ist aus seiner Sonthofer Zeit bekannt und man weiß, dass er nicht ins Spiel kommen darf. Für den ERC gilt es, mit einem erfolgreichen Jahresabschluss weiterhin an der Tabellenspitze zu bleiben, um im neuen Jahr eine gute Ausgangsbasis für die restliche Saison zu haben. Dazu muss aber das Waibel-Team eine konzentriertere Leistung zeigen als in den vergangenen Spielen. Lindau ist ausgesprochen heimstark und will den großen Favoriten sicher ärgern. Nicht dabei sein wird für den ERC Josh Rabbani, der gegen Germering eine Spieldauerstrafe erhalten hat.

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
Wichtige Weichenstellungen bei den "Bulls"
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale
FC Sonthofen patzt beim Saisonfinale

Kommentare