FC Anadolu Bayern - MTV Berg 1:1 (0:1)

Berg trennt sich in hektischer Partie gegen Anadolu Bayern 1:1 Unentschieden

Erst fast einen Elfmeter verursacht und dann den Führungstreffer erzielt. Bei David Balogh war in der ersten Hälfte viel geboten.
+

Berg - Die Chance bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten Neuried heranzurücken, der bei Hertha München 0:2 verlor, hat der MTV Berg verpasst. Im Verfolgerduell beim punktgleichen FC Anadolu Bayern kam die Truppe von Coach Philipp Obloch nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

„Uns fehlte in der zweiten Hälfte die nötige Ruhe“, urteilte Obloch nach dem leistungsgerechten Ergebnis. Beide Mannschaften standen in der Defensive sehr stabil, so dass Chancen Mangelware blieben. David Balogh hatte einmal Glück, dass sein rustikal geführter Zweikampf im Strafraum vom Schiedsrichter als nicht elfmeterwürdig erachtet wurde. Dann war Balogh erneut von Fortuna begünstigt, da sein umstrittener Freistoß zum 1:0 (45.) in den Maschen landete. Die Freude darüber war kurz nach dem Wechsel aber wieder dahin, da der Schiedsrichter eine Aktion von Florian Auburger gegen Ahmed Kamara überraschend mit einem Elfmeter ahndete. „Das war keiner“, grummelte Obloch. Kazim Anouk war es egal. Er versenkte den Strafstoß zum 1:1 (49.). In der Folge wurde die Partie immer zerfahrener und hektisch. Wolfgang Kleindienst von den Hausherren flog in der Schlussphase nach einem groben Foulspiel gegen Fabian Kaske mit Rot (84.) vom Platz. Aus der Überzahl konnten die Berger in den letzten Minuten kein Kapital mehr schlagen. Lediglich Balogh kam noch zu einer Freistoßmöglichkeit, die aber in der Mauer landete. Am kommenden Samstag (14 Uhr) wartet auf den MTV auf eigenem Platz eine auf dem Papier lösbare Aufgabe, wenn der abstiegsbedrohte SC Fürstenfeldbruck an den Lohacker kommt. hal

Auch interessant

Kommentare