MTV Berg - TSV Oberalting 4:6 (3:2)

Fußball: Berg verliert Derby gegen Oberalting mit 4:6

Zum Abschied von Philipp Obloch als Trainer des MTV Berg gab es vom Team keinen Sieg als Geschenk.
+

Berg - Keinerlei Brisanz hatte das Derby des MTV Berg gegen den TSV Oberalting. Vor dem Landkreisduell waren alle Entscheidungen für beide Teams gefallen. Entsprechend locker konnten sie aufspielen. Die Zuschauer bekamen so zum Saisonabschluss ein Torspektakel geboten, das die Berger mit 4:6 verloren. Der MTV landete damit in der Endwertung auf Platz vier und die Pilsenseer auf Rang sieben.

„Ich hätte mir schon ein wenig mehr Ernsthaftigkeit gewünscht“, ärgerte sich danach MTV-Coach Philipp Obloch, dessen Abschied aus Berg mit einer Niederlage endete. Grund zum Jubeln hatten dagegen die Oberaltinger, nicht nur wegen des Auswärtsdreiers. „Es war einfach nur eine geile Saison. jetzt sind wir auch noch bester Aufsteiger. Was will man mehr“, strahlte TSV-Fußballchef Kurt Schwalbach, der aber auch eine unerfreuliche Nachricht zu verkünden hatte. Mit Cedric Rawyler, der zum SV Aubing wechselt, verlässt ein zuverlässiger Abwehrmann den Verein. „Wir haben alles versucht, aber mit dem Angebot der Aubinger konnten wir nicht mithalten. Sein Abgang reißt schon eine Lücke“, meinte Schwalbach. Den Torreigen in Berg eröffnete Tim Kayser (11.), der die Hausherren früh in Führung schoss. Danach ging es hin und her. Ritvan Maloku (26.) glich für die Gäste aus, ehe Kayser (26.) mit seinem zweiten Streich das 2:1 folgen ließ. Der Vorsprung war aber schnell wieder dahin, da Rawyler (40.) zum 2:2 einnetzte. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelang Marcel Höhne (45.) jedoch das 3:2 für die Hausherren. Nach einer Stunde glich Stefan Mikerevic (60.), der den TSV in Richtung VfB Hallbergmoos verlässt, zum 3:3 aus. Moritz Dreher (62.) bescherte den Gäste wenig später die erste Führung, die Höhne (63.) aber schnell egalisierte. In der Schlussphase hatten die Berger dann jedoch ihr Pulver verschossen. Mit einem Doppelschlag durch Patrick Kasper (71.) und Robert Rakaric (82.) machten die Oberaltinger das halbe Dutzend voll und den Derbysieg perfekt. hal

Auch interessant

Kommentare