TSV Gilching - SV Raisting 0:1 (0:1)

Fußball: Gilchinger Erfolgsserie endet gegen Raisting

Auf Trainer Wolfgang Krebs und die Gilchinger wartet nach der Heimniederlage gegen Raisting ein spannender Saisonendspurt.
+

Gilching - Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt musste der TSV Gilching einstecken. Nach vier Spielen ohne Niederlage ging die Truppe von Trainer Wolfgang Krebs im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV Raisting durch eine 0:1 Niederlage leer aus.

„Uns fehlt ein bisschen der Spielrhythmus“, machte Krebs ein Problem aus. Nach der ausgefallenen Partie gegen Kissing gab es zuletzt ein spielfreies Wochenende für den TSV und das machte sich gegen die Raistinger negativ bemerkbar. „Der letzte Pass hat oft nicht gepasst“, monierte er viele ungenaue Zuspiele, so dass sich sein Team nur wenige gute Möglichkeiten erspielte. Eine davon hatte gleich Ramon Adofo. Der Gilchinger Torjäger (14.) köpfte aus guter Position aber über das Gehäuse. Kurz danach hatten die Hausherren Glück, dass ein Distanzschuss von Vincent Vetter (18.) am Lattenkreuz und nicht im Tor landete. Zwanzig Minuten später bereitete Vetter dann aber den entscheidenden Treffer des Tages vor. Seine Flanke landete bei Michael Stoßberger (37.) und der beförderte das Spielgerät irgendwie ins Netz. „Ansonsten haben wir aber nicht viel zugelassen“, lobte Krebs die Arbeit seiner Abwehr. Allerdings wusste sein Team die Lücken, die ihnen die Raistinger Defensive anbot, zu nutzen. Chancen blieben so insgesamt in der zweiten Hälfte Mangelware. Die Gäste verzeichneten zwei Konterchancen durch Vetter (67.) und Ludwig Huber (71.). In der Schlussphase lag so der Ausgleich im Bereich des Möglichen. Adofo (83.) traf bei der letzten guten Aktion der Hausherren, die in der Nachspielzeit in Unterzahl agieren mussten, da Quirin Wiedemann verletzt raus musste und das Auswechselkontingent bereits erschöpft war, aber nur den Pfosten. An Ostern ist der TSV jetzt zweimal auswärts gefordert. Zunächst geht es am Samstag (15 Uhr) zum Vierten TSV Aindling und am Montag (15 Uhr) dann zum Vorletzten, dem Kissinger SC. hal

Auch interessant

Kommentare