MTV Berg - SV Aubing 1:1 (0:0)

MTV Berg: Remis dank Last-Minute Tor

Umkämpft war das Heimspiel der Berger, hier David Balogh, gegen Aubing.
+

Berg - Keinen Sieger gab es im Verfolgerduell des Spitzenduos der Bezirksliga. Mit einem Last-Minute Treffer holte sich der MTV Berg beim 1:1 im Heimspiel gegen den SV Aubing noch einen Punkt. Damit verteidigte die Mannschaft von Coach Philipp Obloch den dritten Platz.

„Der Punkt ist für uns besser als für Aubing“, urteilte Obloch nach dem glücklichen Remis durch ein spätes Tor in Überzahl. „Es war ein komisches Spiel, auf dem Platz fehlte bei uns die Stimmung“, meinte Obloch. In der ausgeglichenen ersten Hälfte verzeichneten beide Teams einige Möglichkeiten. Die zwei Torleute hielten ihren Kasten aber sauber. Kurz nach dem Wechsel kassierte Aubings Matthias Lokietz (54.) die rote Karte. Trotz personeller Unterzahl gingen die Gäste durch ihren Torjäger in Führung. Daniel Koch (58.) traf nach einer Freistoßflanke unbedrängt zum 0:1. Matthias Boedinger verpasste es dann bei einer Großchance der Gäste nachzulegen. In der zerfahrenen zweiten Hälfte bemühten sich die Berger lange Zeit vergeblich um dem Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit schlugen die Gastgeber aber doch noch zu. Ebenfalls nach einem Freistoß gelang Marcel Höhne (92.), der derzeit „Mister Zuverlässig“ beim MTV ist, der Ausgleich. Zu dem Zeitpunkt standen bei beiden Teams nur noch neun Feldspieler auf dem Platz, da bei den Hausherren Bernard Crnjak verletzt vom Platz musste, aber das Wechselkontingent schon ausgeschöpft war. Am Samstag (14 Uhr) steht für die Berger erneut ein Heimspiel gegen den FC Hertha München auf dem Programm, der aktuell Platz acht belegt. hal

Auch interessant

Kommentare