Volleyball Bundesliga: Herrsching lotst Diagonalangreifer Marcks vom Ligakonkurrenten Solingen an den Ammersee

Diagonalangreifers Christoph Marks trägt in der kommenden Saison das Trikot des TSV Herrsching.
+

Herrsching – Die Volleyballer des TSV Herrsching basteln weiter fleißig am Kader für die neue Saison. In der Vorwoche verkündete der Bundesligist die Neuverpflichtung eines Diagonalangreifers.

Christoph Marks wechselt von Ligakonkurrenten Solingen an den Ammersee. „Ich möchte mich spielerisch und körperlich weiterentwickeln und den nächsten Schritt gehen - da war Herrsching die perfekte Adresse", meinte der Zwanzigjährige zu seinem Wechsel. „Wir haben mit Christoph ganz bewusst einen jungen deutschen Spieler mit viel Perspektive verpflichtet ,“ erklärte TSV-Coach Max Hauser zur Verpflichtung. „So wie damals Daniel Malescha wird auch Christoph bei uns vollstes Vertrauen bekommen und sich entwickeln können", ergänzte Hauser. Besonders das Engagement und die Motivation von Marks habe die Herrschinger Verantwortlichen dazu bewegt den gebürtigen Aachener zu verpflichten. „Herrsching ist total schön, die Fans sind geil und wir werden eine gute Mannschaft haben. Wenn man hier dann das Angebot bekommt Diagonal zu spielen, dann ist das eine überragende Sache", schwärmt das zwei Meter große Talent. hal

Auch interessant

Kommentare